Dienstag, 3. April 2012

Brennerautobahn in Richtung Süden wegen Erdrutschgefahr teilweise gesperrt


Nachdem vergangene Woche auf der A13 am Brenner ein Hang ins Rutschen geraten ist, wurde ein Fahrstreifen der vielbefahrenen Alpenstrecke in Richtung Süden gesperrt.
Für Autofahrer ist der westliche Zubringer von der Inntalautobahn derzeit nur einspurig befahrbahr, außerdem gilt ein Tempolimit von 60 km/h.
Die Autobahnbetreiber-Gesellschaft versucht die Erdmassen im Moment mit Ankerbefestigungen zu stabilisieren. Im Augenblick erwartet sie jedoch keine Verbesserung der Situation zum Start der Osterreisewelle. Die Sperrung wird voraussichtlich über die Osterfeiertage andauern.

Die Brennerautobahn ist auch für Reisende nach Sardinien eine wichtige und oft befahrene Strecke über die Alpen von und nach Italien.

Weitere Informationen zur Anreise nach Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!