Donnerstag, 19. Juli 2012

Abwechslung und Können pur: Tiziano Ferro hat sich in Cagliari mit einer umwerfenden Leichtigkeit in das Zentrum der Gefühle seiner Fans gesungen

© Foto: Paolo Succu
Werbespots flimmern über einen Bildschirm. Ein Schlagzeug pocht rhythmisch wie das Herz. Dann schwebt in Cagliari per Fahrstuhl der italienische Superstar Tiziano Ferro von der Decke der Bühne herab.

Tausende Fans feierten den erfolgreichen italienischen Sänger und Songwriter, der zurecht als einer der international erfolgreichsten Popkünstler Italiens gilt, gestern Abend auf dem Messegelände der Inselhauptstadt von Sardinien.

„L'amore è una cosa semplice“ (dt. Liebe ist einfach) heißt sein aktuelles Album, und das Lied, das er auch zum Auftakt gesungen hat, ist eine Hymne an die universelle Kraft der Liebe. Dazu passte auch seine mitreißende Stimme und sein Outing vor zwei Jahren. Offen wie nie, zeigte er seinen Fans den Menschen hinter dem Bühnenstar, der nun mit sich selbst in Frieden lebt.

Tiziano Ferro ist 32 und schon lange nicht mehr nur ein Teenie-Idol. Mit seinem gewinnenden Charme, seiner unverkennbaren Stimme, seinen tiefgehenden Texten, seinen eingängigen Melodien und seiner Gabe traditionellen Pop mit moderner Elektronik und amerikanischen Black Music-Einflüssen zu verknüpfen, hat er auch viele erwachsene Fans für sich gewonnen.

Neben neuen Liedern aus seinem aktuellen Studioalbum, das EMI in Italien im November 2011 veröffentlichte und das hier bereits vier Mal platinveredelt wurde, sang er auch Hits aus seinen Vorgängeralben: „Sere Nere”, „Stop! Dimentica“, "Xverso", „Alla mia età”, “Ed ero contentissimo”, "Ti voglio bene", „Perdono“, „Rosso relativo“, „Non me lo so spiegare“ - und ausnahmslos alle sangen mit!

Die Songs des gefeierten Stars, der in Italien zur selben Liga wie Vasco Rossi, Zucchero, Eros Ramazzotti, Jovanotti & Co. gehört, heben sich wohltuend vom seichten Pop-Einheitsbrei der nationalen und internationalen Musiklandschaft ab. Das hat Tiziano Ferro auch mit seinem brandaktuellen Album  bewiesen: Songs wie “La differenza tra me e te”, „Hai delle isole negli occhi”, Troppo buono”, “TVM” oder “Quiero vivir con vos” berührten auf Anhieb und luden die Zuhörer ein, sich auf ihre eigenen Lebensspuren zu begeben.

Das aktuelle Album krönt die zehnjährige Plattenkarriere des Sängers und Texters aus Latina, der auch eine durchgehend konsequente Musikkarriere vorzuweisen hat: Die ersten Gitarren-, Klavier- und Schlagzeug-Versuche als Jugendlicher, der Beitritt mit 16 im Gospelchor von Latina, ein Gastspiel beim Musikfestival von San Remo, zwischendurch Backgrounds-Sänger der Hip-Hop-Band Sottotono, der erste Erfolg mit seiner Single „Xdono“ und der endgültige Durchbruch mit seinem zweiten Album „111“.
Tiziano Ferro gehört zudem nicht nur zu den meistgespielten Popstars im italienischen Radio, er ist auch einer der beliebtesten Duettpartner in der internationalen Musikszene: Neben Nummern mit Mary J. Blige, Kelly Rowland und Jamelia nahm er für sein neues Album auch ein Lied mit Cassandra Steen („L'amore è una cosa semplice“) auf.

Nach knapp zwei Stunden Show, mit stillen Momenten und zeitweilig scharfem Tempo sowie drei Zugaben war das Konzert gegen 23:30 Uhr zu Ende.

>> Weitere Open-Air-Konzerte auf Sardinien
>> Was, Wo, Wann? Unsere Veranstaltungs-Tipps für Süd-Sardinien


© Foto: Paolo Succu

© Foto: Paolo Succu

© Foto: Paolo Succu

© Foto: Paolo Succu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!