Dienstag, 23. Oktober 2012

Museo Nivola: Das Museum des 1988 verstorbenen Bildhauers und Malers in Orani hat neue Ausstellungsräume eröffnet

Am vergangenen Samstag, den 20. Oktober 2013 hat das Museo Nivola in Orani neue Ausstellungsräume für die Präsentation der Kunstwerke des 1988 in Long Island verstorbenen Bildhauers und Malers Costantino Nivila eröffnet.
Die Neugestaltung des Museums mit einem neuen Raum- und Gebäudekonzept soll fortan einen ansprechenden Rahmen für die Ausstellungsstücke des prominenten Sones des 3200-Seelen-Dorf im Herzen von Sardinien bilden.
Knapp 460 Quadratmeter laden zu einer erkenntnisreichen sowie verblüffenden Entdeckungsreise durch die vielseitige Kunst Nivolas ein, denn das Gesamtwerk des sardischen Künstlers ist umfangreich, was künstlerische Techniken und Materialien betrifft.
Seine Skulpturen, Installationen, Sand-Castings, Bilder und Wand- bzw. Fassadenpaneele, seien sie aus Marmor, Bronze, Terrakotta, Zement, Blech oder Gips, sind formal sehr reduziert und wirken vorwiegend im Empfinden des Betrachters.

Lesen Sie mehr über Orani und Costantino Nivolia




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!