Donnerstag, 25. Oktober 2012

Spaziomusica … Risonanze … Winter 2012: Tonvielfalt bei Konzerten in der Inselhauptstadt von Sardinien


In diesem Jahr präsentiert das 31. Festival Spaziomusica zeitgenössiche Musik in allen Klangrichtungen und künstlerischen Erscheinungen: akustische und elektronische Klänge sowie Vokal- und Instrumental-Musik.
Insgesamt zehn Konzerte zum Thema Suoni della diversità (dt. Tonvielfalt) zählt das Festival Spaziomusica, das vom heutigen Donnerstag, den 25. Oktober bis zum 15. Dezember 2012 im Kunst- und Kulturzentrum Il Ghetto, im Schlossviertel der Inselhauptstadt von Sardinien, stattfindet.

Zu hören gibt es in Cagliari unter anderem die luxemburgische Pianistin Cathy Krier, die japanische Pianistin Aki Kuroda, die bulgarische Pianistin Nadejda Tzanova, das Modular Ensemble aus Cagliari, Olivier Dumont (präparierte Gitarre) und Nicolas Thirion (Computer, Impro/Noise) mit ihrem Death in Death Valley und das New Music And Drama Ensemble New Made.

Den Abschluss des Festivals für aktuelle Musik bilden die Konzerte des Chors der Universität Sassari und des Piccola Orchestra d'Archi (kleine Streichorchester) am 15. Dezember 2012.

Veranstaltungsort: Centro d'Arte e Cultura Il Ghetto - Via Santa Croce - Cagliari
Konzertbeginn: 21 Uhr; zwei Konzerte schon ab 16 bzw. 18 Uhr
Eintritt: Frei

Weitere Informationen und das ausführliche Programm gibt es auf der Homepage des Festivals

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!