Mittwoch, 10. Oktober 2012

Werner Bischof [1916 – 1954]: Das Man in Nuoro zeigt Fotografien des berühmten Reportage-Fotografen


Am Freitag, den 12. Oktober 2012 eröffnet das Man, das Museum für Kunst in Nuoro eine umfangreiche Fotoausstellung zu Werner Bischof.
Das Museum im Herzen von Sardinien zeigt nicht nur einige der bekanntesten Bilder des berühmten Reportage-Fotografen aus Zürich, sondern auch verschiedene Fotografien, die der Magnum-Fotograf 1950 im Süden von Sardinien geschossen hat – viele von ihnen erstmalig und exklusiv.
Neben mehr als 100 Aufnahmen aus dem kriegsverwüsteten Europa,  Indien, Japan, Mexiko, Peru und anderen Ländern umfass die Ausstellung auch 30 Sardinien-Fotos des Schweizer Fotografen.
Bischof reiste damals als Abgesandter für das italienische Magazin Epoca auf die Insel und dokumentierte die erbärmlichen Arbeitsbedingungen der Bauern im Campidano und der Minenarbeiter im Iglesiente.
Wie in seinen anderen Fotografien schildern die Aufnahmen zwar die bittere Armut und die prekäre Situation der Insel und seiner Bewohner, doch auch die innere Kraft, Gelassenheit und Heiterkeit der abgebildeten Menschen.
Die von der Werner Bischof Stiftung, der Agentur Magnum Photos und der Agentur Contrasto kuratierte Ausstellung ist noch bis zum 3. Dezember 2012 zu sehen.
 
Werner Bischof wurde am 26. April 1916 in Zürich geboren. Er war einer der bekanntesten Reportage-Fotografen des 20. Jahrhunderts und Mitglied der renommierten Agentur Magnum Photos. 1954 kam er bei einem Autounfall in den peruanischen Anden ums Leben.

Ausstellungsort: MAN Museo d’Arte Provincia di Nuoro - Via S. Satta 27 - Nuoro

Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 19.00 Uhr. Montags geschlossen.
Vernissage: 12. Oktober 2012, 19.00 Uhr

Mehr Ausstellungen auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!