Montag, 30. April 2012

Chiesa und Nuraghe Santa Serbana: Die Kirche im byzantinischen Baustil und die gleichnamige Turmnuraghe bei Silanus sind beispiellos auf Sardinien

Copyright Foto: Christian Hetz
Die bei Silanus, nur wenige Kilometer östlich von Macomer, an der SS 129 gelegene Kirche Santa Sarbana (auch Santa Sabina) gehört zu den Sehenswürdigkeiten des knapp 2000-Seelen-Dorfes in der Provinz von Nuoro und ist eines der meistfotografierten Motive Sardiniens.

Die Kirche im byzantinischen Baustil liegt nur 40 Meter von der gleichnamigen Nuraghe Santa Sarbana entfernt. Das Bauwerk stellt allerdings einen Übergangstyp dar, der sich nicht nur durch byzantinische, sondern auch jüngere romanische Formen auszeichnet.

In enger Nachbarschaft steht die begehbare, zweistöckige Nuraghe Santa Sarbana (auch Santa Sabina). Bei der Nuraghe handelt es sich um eine Tholosnuraghe mit drei kreuzförmigen Nischen, einem Gang und Treppe.

Ein stimmungsvolles Bild dieser seltenen Eintracht von Kirche und Nuraghe gibt es heute neu im Foto-Blog von Sardinien.com

Weitere Bilder im SARDINIENBilder Blog des Münchner Fotografen Christian Hetz

Freitag, 27. April 2012

Faszination Harfe: 3. Festival dell'Arpa und Harfenausstellung im Süden von Sardinien

Vom 28. April bis 1. Mai 2012 findet in der Inselhauptstadt von Sardinien das dritte internationale Harfenfestival “Festival dell'Arpa” statt.
Eröffnet werden die Festivalstage in den Räumlichkeiten des Hotel Regina Margherita in Cagliari am Morgen mit der Darbietung des Harfen-Sextett-Ensembles “Harp Ensemble” und am Abend mit einem Konzert der französischen Harfenistin Catherine Michel im Teatro Massimo.
Von Montag bis Dienstag, 30. April bis 1. Mai, findet zudem der "Primo Concorso Internazionale d’arpa Città di Cagliari”, der erste internationale Wettbewerb für Harfe Solo und Harfen-Ensembles statt.
Am 30. April und 1. Mai spielen die Teilnehmer jeweils ab 10.00 Uhr im Hotel Regina Margherita. Zusätzlich findet am Dienstagabend ab 20.30 Uhr das Abschlusskonzert und die Prämierung statt.
Im Hotel Regina Margherita findet an allen vier Tagen außerdem eine Harfenausstellung statt.
Die Schau der Firma Salvi zeigt die Vielfältigkeit von Harfen. Zu sehen sind Instrumente aus verschiedenen Jahrhunderten.
Der Eintritt für die Konzerte und Ausstellung ist frei!

Mehr Veranstaltungen im Süden von Sardinien

Dienstag, 17. April 2012

Kulturwoche auf Sardinien: Bei der Settimana della Cultura kostenloser Eintritt in die wichtigsten Kulturgüter der Insel

Neun Tage archäologische Ausgrabungsstätten und Kunstvergnügen ohne Eintrittskarte: Das macht die vom 14. bis 22. April 2012 italienweit stattfindende Settimana della Cultura des Kulturministeriums möglich. Im Rahmen der Kulturwoche bieten unzählige Gemeinden, Museen und Institutionen Führungen zu bekannten und weniger bekannten Ausgrabungsstätten an, hier nur einige der wichtigsten: Im Süden der Insel kann man zum Beispiel ein einer geführten Tour des Sella del Diavolo, des rätselhaften Teufelssattel der Inselhauptstadt Cagliari oder die sonst geschlossene punische Totenstadt Tuvixeddu und die römische Villa Villa di Tigellio erkunden. Außerdem verlangen die Nationalmuseen in Cagliari und Sassari keinen Eintritt. In Pula wird die Kapelle Chiesa di Sant'Efisio und die Ruinenstadt Nora für Besucher frei zugänglich. Auf La Maddalena kann die Villa des italienischen Freiheitskämpfers Giuseppe Garibaldi besichtigt werden und in Bosa wird das neugestaltete ethnografische Museum präsentiert. Wer in dieser Woche auf der Sinis-Halbinsel unterwegs ist, kann sich ausßerdem das Ticket für die antike Hafenstadt Tharros sparen. Die 64-seitige Broschüre mit allen geöffneten Museen und archäologischen Fundstätten kann man hier auf der Website des Kulturministeriums herunterladen oder auf der Website einsehen.

Freitag, 13. April 2012

Monumenti Aperti 2012: Eröffnung des Tags des offenen Denkmals Anfang Mai in der Inselhauptstadt von Sardinien, Sassari und Settimo San Pietro



Am ersten Maiwochenende  starten auf Sardinien die Tage des offenen Denkmals „Monumenti Aperti 2012“.
Mit dem Tag des offenen Denkmals werden einmal im Jahr selten oder nie zugängliche Kulturdenkmäler einem breiten Publikum geöffnete. Das diesjährige Rendezvous mit der Kultur beginnt am 5. und 6. Mai 2012 in der Inselhauptstadt Cagliari, in Sassari sowie in Settimo San Pietro und endet am 27. und 28. Oktober 2012 in Bosa und Seui.

Der Palazzo Civico bei Monumenti Aperti 2011
Die Initiative, die bis Ende Oktober besteht, nahm 1997 ihren Anfang in der Inselhauptstadt und hat sich in den vergangenen 15 Jahren zum Kulturereignis auf ganz Sardinien entwickelt.
Zwei Tage lang, immer am Wochenende, können Besucher, Schüler, Architektur-, Kunst- und Geschichtsliebhaber sich jeweils über die Sehenswürdigkeiten der teilnehmenden Städte informieren und Einblicke in das vielfältige kulturelle Angebot erhalten. Experten, Schüler und Studenten stellen an Informationsständen und im Rahmen von kostenlosen Führungen durch die Denkmäler ihre Städte vor.

Detaillierte Liste der Termine und Liste der Gemeinden die an der Monumenti-Aperti Veranstaltung 2012 teilnehmen

05-06 Mai
Cagliari, Sassari, Settimo San Pietro

12-13 Mai
Alghero, Calasetta, Capoterra, Carbonia, Oristano, Quartu Sant'Elena, Sant'Antioco, Villacidro

19-20 Mai
Carloforte, Iglesias, Santa Giusta, Sestu

26-27 Mai
Buggerru, Dolianova, Fluminimaggiore, Gonnesa, San Gavino Monreale, Sardara, Serdiana, Soleminis, Telti, Villanovafranca

02-03 Juni
Porto Torres, Siddi, Teulada

29-30 September
Gavoi, San Giovanni Suergiu

13-14 Oktober
Olmedo

20-21 Oktober
Berchidda, Monserrato

27-28 Oktober
Bosa, Olbia, Sinnai
Dieser Brunnen versteckt sich unter der Piazza Costituzione im Schlossviertel von Cagliari unter einem Schacht

Manche Führungen in Cagliari werden auch auf Englisch angeboten

Blick vom Torre Pancrazio auf das Castello-Viertel von Cagliari

Donnerstag, 12. April 2012

Der NDR zeigt am kommenden Freitag eine Dokumentation über den Naturpark zwischen Korsika und Sardinien


Der norddeutsche Regionalsender NDR zeigt am kommenden Freitag, den 13. April 2012 eine Dokumentation über Korsika und Sardinien. „Zwei Traumziele im zentralen Mittelmeer“ heißt der 45-minütige Film der um 11.30 Uhr die Bocche di Bonifacio mit ihren vielen kleinen Inseln und zahllosen Tierarten darstellt.

Aus dem Sendungstext:

„Wildschweine teilen mit den Urlaubern den Strand, große Kolonien von Krähenscharben tauchen bei ihrer Jagd nach Fischen wie Pfeile in das kristallklare Meer und eine nur auf einer Insel vorkommende Population von schneeweißen Eseln gibt den Experten bis heute Rätsel auf. Sie leben auf der kleinen Insel Asinara - in den Ruinen eines ehemaligen Gefangenenlagers. Angeblich sollen sie ein Geschenk des Sultans von Ägypten an den französischen König gewesen sein. Auf dem Weg über das Mittelmeer strandete das Schiff, seitdem leben die Esel auf der Insel. Viele halten die Geschichte für pure Spekulation.”

Trauminseln im Mittelmeer: Naturpark zwischen Korsika und Sardinien
Sendetermin: Freitag, 13. April 2012, 11:30 Uhr, 45 Min., NDR
Regie: Andrea Maggi

>> Mehr Informationen auf der Website vom NDR

„Una Piccola Impresa Meridionale“: Star-Entertainer Rocco Papaleo mit neue Liedern und Geschichten in der Inselhauptstadt von Sardinien

© Foto Paolo Succu
Star-Entertainer Antonio Rocco Papaleo (53) startete am vergangenen 24. November 2011 seine Tournee „Una Piccola Impresa Meridionale“ durch Italien.
Am 11. April 2012 lud er zu seinem ersten und einzigen Sardinien-Auftritt in der Inselhauptstadt Cagliari in das Teatro Massimo ein.
Rocco Papaleo gilt derzeit als DER italienische Star-Unterhalter. Diese Anerkennung erreichte der Schauspieler, Sänger und Regisseur nicht nur für seine Rollen in mehreren italienischen Filmen, sondern auch für seine Leistung im letzten San-Remo-Musikfestival.
Festlich begrüßte er die einströmenden Menschen und freute sich sichtlich darüber, dass sich der Zuschauerraum langsam füllte. “Wir fangen gleich an, es haben sich noch nicht alle gesetzt”- „Gnädige Frau kann ich Ihnen helfen?“, fragte er eine Dame, die ihren Platz suchte und das Publikum war plötzlich mittendrin in seinem neuen Stück. So begann am gestrigen Mittwochabend um viertel nach neun die Show des außergewöhnlichen Entertainers und Sängers Papaleo auf Sardinien.
Keine Aufführung im klassischen Stil, auch kein Konzert, sondern eine Darstellung mit wunderbaren Songs, vielen persönlichen Anekdoten und zum Teil intimen Bekenntnissen. Zwischen den Liedern plauderte er mit seinen Musikern, nahm sich den großen Themen wie Liebe, Hochmut, Misserfolg, Enttäuschung und Sex auf satirische Weise an und erzählte tabuisierte Dinge, die viele so bestimmt nicht zu beschreiben wagen. Als er die südländische Mentalität abhandelte, war der Schauspieler ganz in seinem Element und sorgte beim Publikum für viele Lachsalven.
Während die diversen persönlichen Anekdoten zu den Songs für die gute Unterhaltung zuständig waren, regte der Mix aus Swing und Jazz die Zuhörer zum Träumen an. Die mit „nur“ einem Bläser, Perkussionisten, Gitarristen, Pianisten und Kontrabassisten besetzte, aber oft wie eine vielköpfige Combo klingende Band bestach mit vollem Sound, brillanten Soli und nostalgischen Charme.
Dann wurde es Zeit, zu gehen. Auch am Ende seiner Show, gegen viertel vor elf, bezog Papaleo das Publikum noch einmal, diesmal aber interaktiv, in seinen Set mit ein und ließ es mit Händen und Füßen die Bewegungen eine Horde Seehunde imitieren.
Was dabei rüberkam? Es zeigt in welcher Welt der italienische Entertainer geistig zu Hause ist. Die Menschen leben zwischen Ernst und Heiterkeit zwischen Vernunft und Narrheit. Lachen und die Kunst, sich selber auf den Arm zu nehmen, hilft ihnen aus der Bitterkeit des Alltags auszusteigen, lautet sein Credo.
Wenn das kein Grund war, mal wieder das heimische Sofa zu verlassen und ins Theater zu gehen!


Rocco Papaleo mit Band im Teatro Massimo
© Foto Paolo Succu

Rocco Papaleo mit Combo in Cagliari
© Foto Paolo Succu
Rocco Papaleo auf Sardinien
© Foto Paolo Succu

Mittwoch, 11. April 2012

Am übernächsten Wochenende steigt das 653. Sagra Sant'Antioco Martire im Südwesten von Sardinien


Am 23. April 2012, genau 15 Tage nach Ostern, feiern die Sarden in Sant’Antioco eines der ältesten Feste Sardiniens: Das „Sagra di Sant'Antioco Martire“.
Das große Patronatsfest ist dem Schutzpatron der Insel gewidmet - dem dunkelhäutigen Antioco, der im gleichnamigen Städtchen im Südwesten von Sardinien seinen Märtyrertod erlitt.

Vier Tage, vom 20. bis 23. April, dauern die Feierlichkeiten zu Ehren des dunkelhäutigen Schutzpatrons in diesem Jahr im knapp 12000 Einwohner zählende Städtchen auf dem Sulcitano-Archipel an.
Neben Dichterwettbewerben, Sportveranstaltungen, Folklore-Darbietungen, Konzerten, Kunstfiguren hoch zu Ross und religiösen Prozessionen sorgt vor allem der am späten Montagnachmittag stattfindende Festzug mit Reiter- und Folkloregruppen für Volksfestatmosphäre. Beim farbenfrohen Umzug können prächtige Kostüme bestaunt werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, dem Launeddas-Spiel zu lauschen. Der Abend endet mit einem Konzert der Tenores aus Neoneli und einem großen Feuerwerk gegen 23.00 Uhr.

Die Legende lässt den zwischen 95 und 96 n. Chr. in Mauretanien geboren Antioco zur Zeit des römischen Kaisers Adriano nach Sardinien kommen. Als Arzt und Christ wurde er in Afrika vom römischen Feldherren verfolgt, gefoltert und schließlich ohne Lebensmittel und Wasser in einem kleinen Boot ausgesetzt. Doch es geschah ein Wunder, Antioco erreichte die „Sulci-Küste“ und lebte fortan unerkannt in einer Grotte ein frommes Leben auf der Insel bis er im Jahr 125 n. Chr. starb.

Das Patronatsfest wird im Sommer wiederholt.

Mehr über das Patronatsfest in Sant’Antioco

Videoclip zum Patronatsfest in Sant’Antioco

Das vollständige Programm finden Sie hier

Lesen Sie mehr über Sant’Antioco

Dienstag, 10. April 2012

Jetski und Powerboats: Vor den Küsten Sardiniens wird Anfang Juni aufs Gas gedrückt

Vor der beeindruckenden Kulisse des Meerbusens von Golfo Aranci im Nordosten Sardiniens findet vom 1. bis 3. Juni ein besonderes Event für Jetski-Fans statt: Die vier Wettbewerbe World Aquabike Class Pro - Ski Ladies, World Aquabike Class Pro - Ski Division F1, World Aquabike Class Pro - Runabout F1 sowie World Aquabike Class Pro – Freestyle versprechen spannende Rennen und spektakuläre Stunts auf dem Wasser.

 Im Hafen von Cagliari, der Inselhauptstadt Sardiniens, geht es am selben Wochenende besonders schnell zu: Bei den Formel 2-Weltmeisterschaften der Powerboat-Rennen im Hafen der Inselmetropole zeigen Teams aus aller Herren Länder, wie man auch auf dem Wasser um die Wette brettern und Kurven kratzen kann. Die Powerboote sind Rennkatamarane, die komplett aus Kohlefaser, Kevlar, Airex und Nomex hergestellt und mit starken Außenbordmotoren ausgestattet sind, mit denen die flotten Boote Spitzengeschwindikeiten von bis zu 250km/h érreichen können.

Website des Veranstalters, der Union Internationale Motonautique

Sardinien-Fähren: Sommerfahrplan der Saremar von Civitavecchia nach Olbia und retour ab sofort buchbar


Die Saremar, eine Fährgesellschaft im Besitz der Region Sardinien, bietet wie im vergangenen Jahr auch für die Sommersaison 2012 wieder Sardinien-Überfahrten zu Festpreisen an.
Die Fracht- und Personenfähren, die ab dem 1. Mai im Sommerfahrplan von der kleinen, bei Rom liegenden Hafenstadt Civitavecchia nach Olbia an die Costa Smeralda fahren, sind seit vergangenem Donnerstag, den 5. April 2012 buchbar. Die Verbindung wird bis zum 15. September 2012 täglich angeboten.

Auch die vor allem für Urlauber aus Mitteleuropa attraktive Strecke von Savona Vado Ligure nach Porto Torres und retour wird in diesem Jahr wieder angeboten, ist vorerst aber noch nicht buchbar. Der Sommerfahrplan soll bis Ende April 2012 freigeschaltet werden.

Die Preise für die Tickets nach Sardinien sind bei den Saremar-Überfahrten festgelegt und orientieren sich nicht nach der Nachfrage: Auf der Strecke Civitavecchi-Olbia gibt es die 4-Personen-Innenkabine außerhalb der Saison schon ab 34,43 Euro; ein Fahrzeug bis 4 Metern Länge kostet derzeit hingegen zwischen 32 und 42 Euro.
Die Tickets der Saremar sind derzeit ausschließlich über die Website der Region Sardinien buchbar (nur Italienisch).

Mit den von der Region angemieteten Fährschiffen will die Regionalregierung auch in diesem Jahr wieder gegen die hohen Fährpreise angehen, welche die Überfahrten auf die italienische Mittelmeerinsel seit dem letzten Jahr stark verteuert haben.

>> Übersicht über alle Sardinien-Fähren

>> Die wichtigsten Verbindungen von Nord- und Mittelitalien nach Sardinien im praktischen Überblick

Freitag, 6. April 2012

Sommerflugplan 2012: SmartWings fliegt von Prag nach Alghero, Olbia und in die Inselhauptstadt von Sardinien

© Foto: SmartWings
Der tschechische Billigflieger SmartWings bietet im Sommerflugplan Direktverbindungen von Prag nach Alghero, Olbia und Cagliari an.
Ab dem 31. Mai bzw. dem 2. und 3. Juni 2012 sollen jeweils donnerstags, samstags und sonntags Flüge von der Hauptstadt der Tschechischen Republik die Verbindung nach Sardinien aufnehmen. Dies teilte die Flughafenverwaltung in Cagliari am Donnerstag mit.

Die katalanische Enklave Alghero an der Nordwestküste von Sardinien wird von SmartWings ab dem 31. Mai und bis zum 4. Oktober 2012 ein Mal wöchentlich (donnerstags) angeflogen.
Nach Cagliari, in die Inselhauptstadt von Sardinien geht es ab dem 3. Juni und bis zum 30. September 2012 hingegen gleich zwei Mal wöchentlich: donnerstags und sonntags, wobei der Rückflug von Cagliari nach Prag am Donnerstag über Alghero erfolgt.
Nach Olbia, an der wunderschönen Costa Smeralda startet der tschechische Billigflieger ab dem 2. Juni und bis zum 29. September 2012 jeweils am Samstag.

Die Flüge sind ab sofort unter www.smartwings.com buchbar.

Mehr zur Anreise nach Sardinien mit dem Flugzeug lesen

Alle Fluggesellschaften, Flughäfen und Strecken nach Sardinien auf einen Blick

Follow Me: Infos zum Flughafen Olbia Costa Smeralda

Follow Me: Infos zum Flughafen Cagliari Elmas

Follow Me: Infos zum Flughafen Alghero Fertilia

Dienstag, 3. April 2012

Katar kauft die Costa Smeralda – Das Emirat will kräftig in das Sardinien-Paradies investieren

Die Qatar Holding LLC , das Investmentunternehmen des Emirates Katar, will die Costa Smeralda kaufen. Das berichten italienische Medien heute. Der Golfstaat will die Mehrheit an der Immobiliengesellschaft Smeralda Holding übernehmen, zu der vier Luxushotels zwischen Cala di Volpe und Pitrizza, die Marina und eine Werft für Luxusyachten in Porto Cervo, der Golfplatz Pevero, Läden und Passagen sowie fast 2.400 Hektar Land gehören, so die Presse weiter. Das Emirat ist bereits jetzt mit 14,3 Prozent an dem Luxus-Landstrich im Nordosten Sardiniens beteiligt.



Die Smeralda Holding baute unter Führung einer internationalen Investmentgruppe um den Ismaeliten-Prinz Karim Aga Khan in den 1960-er Jahren die Luxus-Ferienregion zwischen Liscia di Vacca und Cala Razzi di Junco auf. Der Küstenstreifen, der damals als wertloses Land galt, gehörte zu den abgeschiedenen Gebieten Sardiniens und war zum größten Teil nur auf dem Seeweg erreichbar. Das änderte sich mit dem Bau von Luxusvillen, 5-Sterne-Hotels, Golfclubs und Yachthäfen schlagartig: Das türkisblaue Meer und traumhaften Buchten nördlich von Olbia stehen seither für unbezahlbaren Luxus und internationalen Jet-Set.

Seit 2003 gehört die Costa Smeralda, nach mehrfachem Besitzerwechsel, der US-Investment-Gesellschaft Colony Capital, die in den letzten Jahren in neue Gebäude, Einkaufspassagen und in die Yachtwerft investiert hatte, für größere Bauprojekte aber an der italienischen Bürokratie scheiterte. Nach einem Bericht des Wirtschaftsblatts Il Sole 24 Ore will die Qatar Holding die Immobiliengesellschaft der Costa Smeralda mit 200 Millionen Euro rekapitalisieren und neue Gelder investieren.
Das arabische Emirat ist zur Zeit auf Einkaufstour in Europa. In den letzten Tagen war bekanntgeworden, dass Katar sich auch beim Luxuskonzern französischen Luxusgüter-Konzern LVMH eingekauft hat. Zum Portfolio des Investmentunternehmens des Emirats gehören neben mehreren Luxushotels auch Porsche, Volkswagen und Harrods, die Baukonzerne Vinci und Hochtief, Beteiligungen an britischen Banken, der Londoner Börse, das Versorgungsunternehmen Veolia und die Mediengruppe Lagardère sowie der Fussballverein Paris Saint-Germain.

Costa Smeralda: Sardinien-Paradies und Investment-Objekt
Porto Cervo: Smaragdblaues Meer und VIP-Reservat

Brennerautobahn in Richtung Süden wegen Erdrutschgefahr teilweise gesperrt


Nachdem vergangene Woche auf der A13 am Brenner ein Hang ins Rutschen geraten ist, wurde ein Fahrstreifen der vielbefahrenen Alpenstrecke in Richtung Süden gesperrt.
Für Autofahrer ist der westliche Zubringer von der Inntalautobahn derzeit nur einspurig befahrbahr, außerdem gilt ein Tempolimit von 60 km/h.
Die Autobahnbetreiber-Gesellschaft versucht die Erdmassen im Moment mit Ankerbefestigungen zu stabilisieren. Im Augenblick erwartet sie jedoch keine Verbesserung der Situation zum Start der Osterreisewelle. Die Sperrung wird voraussichtlich über die Osterfeiertage andauern.

Die Brennerautobahn ist auch für Reisende nach Sardinien eine wichtige und oft befahrene Strecke über die Alpen von und nach Italien.

Weitere Informationen zur Anreise nach Sardinien

Montag, 2. April 2012

Streikkalender Italien und Sardinien für April 2012

Es sind stürmische politische Zeiten im krisengeschüttelten Italien – und Gewerkschaften und Arbeitnehmerorganisationen drücken mit Streiks und Arbeitsniederlegungen ihren Unmut mit Politik und Arbeitgebern und Arbeitsmarktreformen aus. Im April sind deswegen zahlreiche Streiks vorgesehen, die teilweise auch Sardinien und damit Inselurlauber betreffen. Bei allen Transportmitteln in Italien gilt aber: Eine Streikgesetzgebung garantiert eine Grundversorgung mit Transportdienstleistungen, die die Arbeitnehmer trotz Ausstand leisten müssen. In Fahrplänen sind diese garantierten Bus-, Fähr- und Flugverbindungen meist mit dem Vermerk “Prestazioni indispensabili nel servizio trasporto passeggeri” oder “Corse garantite in caso di sciopero” gekennzeichnet.

Die angekündigten Streiks im Einzelnen: 

13. April 2012
Streik des Handling-Personals an den Flughäfen Mailand. Wer eine Umsteigeverbindung zum Beispiel mit Alitalia oder Meridianafly gebucht hat, sollte sich bei der Fluggesellschaft erkundigen, ob der gebuchte Flug trotz des Streiks durchgeführt wird.

19. April 2012
Streik im Schiffsverkehr, die Arbeit wird für vier Stunden niedergelegt. Details sind aber noch nicht bekannt.

20. April 2012
In ganz Italien Streik im öffentlichen Personen-Nahverkehr. Die Streikzeiten variieren von Gemeinde zu Gemeinde.

21./22. April 2012
Streik im Eisenbahn-Transportwesen

23. April 2012
Streik der Piloten von Alitalia Cityliner

29. April 2012
Streik der Mitarbeiter der Fährgesellschaft Tirrenia. Details sind aber noch nicht bekannt.

08. Mai 2012
Streik der Flugbegleiter von Meridianafly


Quelle: Italienisches Transportministerium, Stand 2. April 2012