Dienstag, 31. Juli 2012

Italien-Tournee: Vinicio Capossela gibt auch Konzert auf Sardinien

© Isabella de Maddalena
Ein Konzert wird der italienische Songwriter Vinicio Capossela auf Sardinien geben: Am 8. August kommt er nach Cagliari, in die Hauptstadt von Sardinien.

Im Rahmen seiner Italien-Tournee “Rebetiko Gymnastas – Esercizi allo scoperto” (dt. Gymnastik im Freien) gibt Capossela, einer der größten italienischen Liedermacher seiner Generation, ein Open-Air-Konzert in der Arena an der Strandpromenade von Sant'Elia.

Sardische Fans und Besucher können sich freuen, mit einem Konzert zwischen Kabarett, Tavernenmusik und griechischem Blues versenkt Capossela seine Zuhörer in ein nach Poesie schmeckendes Universum. Mehr als ein einfaches Konzert ist es fast ein Theaterstück mit dem 46-jährigen Italienier als Mittelpunkt.

Sein neues Album "Rebetiko Gymnastas" ist am 12. Juni 2012 erschienen und verzeichnet schon einen großen Erfolg in Italien.
Capossela, der auch als Tom Waits Italiens bezeichnet wird, wurde 1965 in Hannover geboren. Seine musikalischen Wurzeln liegen jedoch in der Emilia-Romagna. In der norditalienischen Region sammelte er seine ersten musikalischen Erfahrungen, bis er durch den Liedermacher Franceso Guccini entdeckt wurde.

Veranstalter: Sardegna Concerti
Veranstaltungsort: Arena Lungomare S. Elia, Cagliari
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
Tickets: 30,00 Euro

Der Karten-Vorverkauf für das Vinicio Capossela Konzert hat schon begonnen. Tickets gibt es im Vorverkauf in Cagliari bei Box Office in der Viale Regina Margherita sowie unter www.greenticket.it oder www.mailticket.it

Mehr Konzerte auf Sardinien


Freitag, 27. Juli 2012

Urlaub mit Hund im Südosten von Sardinien: Sonntag eröffnet der Tiliguerta Dog Beach an der Costa Rei

© Tiliguerta Dog Beach


Eingerahmt von einer einsamen Berglandschaft und verwunschenen Wäldern, besetzt die Costa Rei den südöstlichen Zipfel von Sardinien - vor sich nichts als ein kilometerlanger weißer feiner Sandstrand, hier und da unterbrochen von einigen kleinen Felsen, und die Weite des glasklaren Meeres.

Hier lässt sich der Sommer aushalten, schade nur, dass ein Sommertag mit Hund am Strand kein so leichtes Unterfangen ist. Denn offiziell willkommen sind Haustiere nur an ausgewiesenen Hundestränden und die sind auf der gesamten Insel rar gesät.

Zu den örtlichen Besonderheiten der Königsküste, die sich von Cala Sinzias im Süden über den Monte Nai bis hin zum Capo Ferrato im Norden erstreckt, zählt in diesem Jahr ein speziell ausgewiesener Hundestrand.

Tiliguerta Dog Beach heißt der große Hotspot am Capo Ferrato, an dem ab kommenden Sonntag, den 29. Juli 2012, auch Hunde den Sommer in vollen Zügen genießen können. Der Hundestrand gehört zum gleichnamigen Campingplatz und ist auch für externe Gäste zugänglich.
Am Dog Beach stehen Sonnenschirme, Hundenäpfe, Spielzeug, Kottüten, Futter, ein reservierter Badebereich und eine Hundedusche bereit. Der große, abgeteilte Hundestrand ist bis zum 30. September 2012 geöffnet. Der Zutritt ist von 8.30 bis 19.30 Uhr gestattet. Die Tiere müssen im Besitz eines gültigen Heimtierausweises sein, der den tierärztlichen Nachweis enthält, dass sie nicht krank sind und über einen gültigen Impfschutz verfügen. Läufigen Hündinnen und aggressiven Hunden ist der Zutritt zum Strand hingegen untersagt.

Immer mehr Gemeinden auf Sardinien reagieren seit dem letzten Jahr auf das Aussetzen von Hunden in der Sommer- und Ferienzeit und weisen spezielle Hundestrand-Bereiche für Einwohner und Feriengäste mit Hund aus. Mittlerweile können inselweit Urlauber mit Hund an acht Hotspots den Strand nutzen.


Außerhalb der Badesaison sind die Bedingungen für Hund und Herrchen bzw. Frauchen an den sardischen Stränden generell besser, da sich Strandgäste in der Nebensaison kaum über die Anwesenheit eines Vierbeiners beschweren.


© Nicole Isabelle Künstle
© Nicole Isabelle Künstle
© Nicole Isabelle Künstle
© Nicole Isabelle Künstle



Hundestrände und Pensionen auf Sardinien auf einer größeren Karte anzeigen


>> Weitere Informationen zum Tiliguerta Dog Beach an der Costa Rei

>> Weitere ausgewiesene Hundestrände auf Sardinien

Sie haben einen weiteren ausgewiesenen Hundestrand für uns? Mailen Sie uns an und melden Sie uns Ihren Sardinien-Hundestrand: info@sardinien.com

Donnerstag, 26. Juli 2012

com.unica senza frontiere: Fest der Kommunikation in der Inselhauptstadt von Sardinien




Das Fest der Kommunikation „com.unica senza frontiere: e-learning communication workshop & showcase“ des Studiengangs Kommunikationswissenschaften der Universität Cagliari geht am heutigen Donnerstag in der Inselhauptstadt von Sardinien in die vierte Runde!

Präsentiert und moderiert wird die Veranstaltung im Kunst- und Kulturzentrum EXMA’ von Vito Biolchini und Elio Turno Arthemalle, zwei sardischen Drehbuchautoren und Intendanten.

Ab 18.00 Uhr gibt es Diskussionsrunden, Konferenzen und Workshops rund um das Thema Kommunikation. In Kommunikationsinseln zum Reinschnuppern gibt es zudem die Möglichkeit, sich zu informieren, Fragen zu stellen und sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.

Nach einem gemeinsamen Buffet bildet ein tolles Ska- und Reggae-Konzert den krönenden Abschluss.

Veranstaltungsort: EXMA’ - Via San Lucifero 71, Cagliari
Einlass: 26. Juli 2012 ab 18,00 Uhr
Eintritt frei

Montag, 23. Juli 2012

Pudelwohl auf Sardinien? An zehn Hundestränden können es sich auch tapsige Vierbeiner gut gehen lassen

Zehn ausgewiesene Hundestrände bietet Sardinien zur Sommersaison 2012 von Nord bis Süd, an denen Hund und Herrchen bzw. Frauchen nach Herzenslust am Strand und in den Wellen toben können.

Neben einem Doggie Beach auf Caprera im Maddalena-Archipel in Nord-Sardinien und einem Hunde-Hotspot in Porto Pino bei Sant'Anna Arresi in Süd-Sardinien, an denen Vierbeiner schon seit zwei Jahren baden dürfen, gibt es in diesem Jahr noch sieben weitere ausgewiesene Strände, an denen es sich auch tapsige Vierbeiner bis zum 30. September 2012 gut gehen lassen können.

Auf jede Menge Gesellschaft treffen die eigenen vier Pfoten auf  Sardinien in Palau, östlich des Hafens am schönen Sandstrand bei Punta Nera, in Santa Teresa di Gallura am herrlichen Strand von Porto Quadro, in Olbia am hellen Spiaggia Le Saline Vecchie bei Murta Maria, in San Teodoro am einsamen Strand von Costa Caddu, in Tortolì am Spiaggia Zaccurru direkt am Flughafen, in Sorso am langen Sandstrand von Platamona, in Cagliari am Margine Rosso Strand und in Muravera, nördlich der Costa Rei am wilden Capo Ferrato.

Einige Strandbetreiber haben sich speziell auf die Bedürfnisse ihrer vierbeinigen Gäste eingestellt und stellen gegen ein kleines Entgelt Sonnenschirme, Hundenäpfe, Duschen und Kottüten bereit.

Damit das Miteinander von Hundebesitzern auch reibungslos abläuft, gelten die Rücksichtnahmen, die auch sonst überall selbstverständlich sind.
Der Zutritt ist ist in der Regel von 8.30 bzw. 9.00 bis 19.00 bzw. 19.30 Uhr gestattet und ausschließlich den Haltern eines Hundes vorbehalten. Die Tiere müssen im Besitz eines gültigen Heimtierausweises sein, der den tierärztlichen Nachweis enthält, dass sie nicht krank sind und über einen gültigen Impfschutz verfügen. Es hat maximal eine bestimmte Anzahl an Hunden pro Tag Zutritt. Diese Anzahl variiert von Strand zu Strand. Die Halter sind dazu verpflichtet, die  Hinterlassenschaften ihrer Hunde zu entfernen. Läufigen Hündinnen und aggressiven Hunden ist der Zutritt zu den Stränden hingegen untersagt.

Wer sich in der Inselhauptstadt Cagliari aufhält und ohne Hund baden möchte, kann seinen Liebling in die Hundetagesstätte "Dog Island" am langen Poetto-Strand bringen. Die Hundepension bietet die Möglichkeit, ihn für einige Stunden als Pensionsgast aufzunehmen, und hält auf knapp 5000 Quadratmetern Spiele, Agility und Hundeerziehung bereit.


>> Doggie Beach 1: Ausgewiesenen Hundestrand auf der Insel Caprera

>> Doggie Beach: Ausgewiesener Hundestrand in Palau an der Nordostküste von Sardinien

>> Tiliguerta Dog Beach: Ausgewiesener Hundestrand an der Costa Rei

>> Mehr Informationen in unserem Artikel Tierische Ferien auf Sardinien: Reisen mit Hund & Co.

>> Hund und Badeurlaub auf Sardinien

>> Die Bestimmungen der einzelnen Reedereien und Fluggesellschaften - das müssen Sie bei einer Fährüberfahrt oder Flugreise nach Sardinien beachten

>> Tierfreundliche Gastgeber finden Sie in Urlaubskatalog von www.ferien-in-sardinien.com

Sie haben einen weiteren ausgewiesenen Hundestrand für uns? Mailen Sie uns an und melden Sie uns Ihren Sardinien-Hundestrand: info@sardinien.com



Hundestrände und Pensionen auf Sardinien auf einer größeren Karte anzeigen

Mit airberlin im Winter 2012/2013 von Düsseldorf und München direkt nach Olbia


Die Fluggesellschaft airberlin hat ihre Flugverbindungen nach Olbia für den Winter 2012 und 2013 freigeschaltet. Ab sofort buchbar sind Flüge von November bis März ab Düsseldorf, München, Köln und Berlin an die Costa Smeralda. Direktflüge ab Düsseldorf werden jeweils mittwochs und samstags (sonntags via München), ab München donnerstags und sonntags (mittwochs über Düsseldorf) angeboten. Umsteigeverbindungen nach Olbia sind ab Berlin-Tegel und Köln möglich. Die Sardinien-Flüge ab Stuttgart werden nach den bisher veröffentlichten Flugplänen im November eingestellt. Flüge nach Cagliari sind auch im heurigen airberlin-Winterflugplan nicht vorgesehen.

Anreise mit dem Flugzeug nach Sardinien

Freitag, 20. Juli 2012

Festival di culura popolare Cuncambias – Ausstellungen, Theater, Literatur und Spielmannsmusik in San Sperate, im Süden von Sardinien

In diesem Jahr findet das Festival “Cuncambias: Da su connottu all’utopia - Storie dall’Anno Mille” vom 22. bis zum 29. Juli 2012 in San Sperate, knapp 20 km nördlich der Inselhauptstadt Cagliari statt.

Das Event im Süden von Sardinien steht unter dem Motto "Geschichten aus dem Jahr 1000" und beinhaltet Ausstellungen, sardische Theateraufführungen, Autorentreffen, Volks- und Spielmannsmusik sowie jede Menge Animation für Klein und Groß.

Ab 20.00 Uhr finden täglich Theaterstücke, Autorentreffen, Vorlesungen und Musikanimation statt. Eröffnet wird das Festival am Sonntagmorgen gegen 11.00 Uhr mit der Vernissage zweier Ausstellungen der Künstler Raffaele Muscas und Mariano Corda. Ab 20.00 Uhr geht es weiter mit Theateraufführungen für Jung und Alt. An den Autorentreffen werden verschieden Komik-Autoren bzw. Schriftsteller teilnehmen, so sind beispielsweise Luca Usai, das Duo Lillo und Greg, Giulio Angioni, Giomaria Bellu sowie Marco Gargiulo mit von der Partie. Als musische Einlage heizen Bänkelsänger, Spielmänner und sardische Gruppen dem Publikum ein. Einen weiteren Höhepunkt bieten am Freitag und am Samstag zwei Abende, an denen das Mittelalter historisch wiedererweckt wird. Den Abschluss des Festivals bildet am Sonntag dann die Preisverleihung des Literaturwettbewerbs „9. Concorso Letterario Anselmo Spiga“.

Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten in San Sperate statt: zum Beispiel auf dem Piazza San Giovanni, vor der Chiesa San Giovanni, im Casa Brisu, im Sa Mola und in den Straßen des Dorfes.

Weitere Informationen und das Programm (auf Italienisch)

Mehr Informationen zum Museumsdorf San Sperate

Donnerstag, 19. Juli 2012

Vermisste Sardin Rossella Urru nach 9 Monaten in Mali befreit


Seit gestern Abend ist es offiziell: Die humanitäre Helferin Rossella Urru aus Sardinien ist aus der Gewalt ihrer Entführer befreit worden.

Die seit neun Monaten vermisste Sardin aus Samugheo könnte schon morgen in Rom landen, meldete die italienische Nachrichtenagentur AGI heute Morgen unter Berufung auf das Außenministerium in Rom.

Rossella Urru war in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober 2011 im Flüchtlingslager von Hassi Rabuni, im Südwesten Algeriens gemeinsam mit zwei spanischen Kollegen entführt worden. Gestern wurde sie gemeinsam mit den Spaniern in Mali befreit.  

Das knapp 3500-Seelen-Dorf Samugheo, an der Westküste von Sardinien, bereitet sich in der Zwischenzeit auf ein großes Fest der Freude über die Befreiung von Rossella Urru vor.

Weitere Informationen zur Befreiung der humanitären Helferin Rossella Urru auf der Homepage der italienischen Nachrichtenagentur AGI

Abwechslung und Können pur: Tiziano Ferro hat sich in Cagliari mit einer umwerfenden Leichtigkeit in das Zentrum der Gefühle seiner Fans gesungen

© Foto: Paolo Succu
Werbespots flimmern über einen Bildschirm. Ein Schlagzeug pocht rhythmisch wie das Herz. Dann schwebt in Cagliari per Fahrstuhl der italienische Superstar Tiziano Ferro von der Decke der Bühne herab.

Tausende Fans feierten den erfolgreichen italienischen Sänger und Songwriter, der zurecht als einer der international erfolgreichsten Popkünstler Italiens gilt, gestern Abend auf dem Messegelände der Inselhauptstadt von Sardinien.

„L'amore è una cosa semplice“ (dt. Liebe ist einfach) heißt sein aktuelles Album, und das Lied, das er auch zum Auftakt gesungen hat, ist eine Hymne an die universelle Kraft der Liebe. Dazu passte auch seine mitreißende Stimme und sein Outing vor zwei Jahren. Offen wie nie, zeigte er seinen Fans den Menschen hinter dem Bühnenstar, der nun mit sich selbst in Frieden lebt.

Tiziano Ferro ist 32 und schon lange nicht mehr nur ein Teenie-Idol. Mit seinem gewinnenden Charme, seiner unverkennbaren Stimme, seinen tiefgehenden Texten, seinen eingängigen Melodien und seiner Gabe traditionellen Pop mit moderner Elektronik und amerikanischen Black Music-Einflüssen zu verknüpfen, hat er auch viele erwachsene Fans für sich gewonnen.

Neben neuen Liedern aus seinem aktuellen Studioalbum, das EMI in Italien im November 2011 veröffentlichte und das hier bereits vier Mal platinveredelt wurde, sang er auch Hits aus seinen Vorgängeralben: „Sere Nere”, „Stop! Dimentica“, "Xverso", „Alla mia età”, “Ed ero contentissimo”, "Ti voglio bene", „Perdono“, „Rosso relativo“, „Non me lo so spiegare“ - und ausnahmslos alle sangen mit!

Die Songs des gefeierten Stars, der in Italien zur selben Liga wie Vasco Rossi, Zucchero, Eros Ramazzotti, Jovanotti & Co. gehört, heben sich wohltuend vom seichten Pop-Einheitsbrei der nationalen und internationalen Musiklandschaft ab. Das hat Tiziano Ferro auch mit seinem brandaktuellen Album  bewiesen: Songs wie “La differenza tra me e te”, „Hai delle isole negli occhi”, Troppo buono”, “TVM” oder “Quiero vivir con vos” berührten auf Anhieb und luden die Zuhörer ein, sich auf ihre eigenen Lebensspuren zu begeben.

Das aktuelle Album krönt die zehnjährige Plattenkarriere des Sängers und Texters aus Latina, der auch eine durchgehend konsequente Musikkarriere vorzuweisen hat: Die ersten Gitarren-, Klavier- und Schlagzeug-Versuche als Jugendlicher, der Beitritt mit 16 im Gospelchor von Latina, ein Gastspiel beim Musikfestival von San Remo, zwischendurch Backgrounds-Sänger der Hip-Hop-Band Sottotono, der erste Erfolg mit seiner Single „Xdono“ und der endgültige Durchbruch mit seinem zweiten Album „111“.
Tiziano Ferro gehört zudem nicht nur zu den meistgespielten Popstars im italienischen Radio, er ist auch einer der beliebtesten Duettpartner in der internationalen Musikszene: Neben Nummern mit Mary J. Blige, Kelly Rowland und Jamelia nahm er für sein neues Album auch ein Lied mit Cassandra Steen („L'amore è una cosa semplice“) auf.

Nach knapp zwei Stunden Show, mit stillen Momenten und zeitweilig scharfem Tempo sowie drei Zugaben war das Konzert gegen 23:30 Uhr zu Ende.

>> Weitere Open-Air-Konzerte auf Sardinien
>> Was, Wo, Wann? Unsere Veranstaltungs-Tipps für Süd-Sardinien


© Foto: Paolo Succu

© Foto: Paolo Succu

© Foto: Paolo Succu

© Foto: Paolo Succu

Montag, 16. Juli 2012

Feuerwehr und Zivilschutz haben Brände auf Sardinien unter Kontrolle bekommen


Archivfoto
Die Feuerwehr, die Forstwache und der Katastrophenschutz haben am Sonntag vom Boden und der Luft aus mehrere großflächige Macchia- und Buschbrände auf Sardinien erfolgreich bekämpft.

Das Feuer war am Sonntagmittag gegen 13.00 Uhr zunächst in Ovilò, in der Gemeinde Padru ausgebrochen und auf Grund des starken Windes bis an die Küste nach San Teodoro vorgedrungen.

Zahlreiche Hektar Land, Küstengebiete, Strände und Häuser waren bedroht. Zeitweilig wurde die Staatsstraße 131 DCN für den Verkehr gesperrt. Mehrere Freiwillige des Zivilschutzes wurden verletzt. Zur Vorsicht wurden über 500 Menschen, darunter Inselbewohner und Touristen, evakuiert.

Durch den Einsatz von vier Löschflugzeugen, drei Helikoptern und zahlreiche Löschfahrzeugen ist es den Einsatzkräften noch am Sonntagabend gelungen, die Brände unter Kontrolle zu bringen. Bis in die frühen Morgenstunden wurden alle Glutnester gelöscht. Insgesamt wurden mehr als 600 Hektar Land von den Flammen zerstört.

Zur gleichen Zeit war auch ein Brand in Ottana (Zentral-Sardinien) ausgebrochen, der wenig später Bolottana bedrohte und weitere kleinere Brände ereigneten sich in Olbia, bei Golfo Aranci sowie in Flumini di Quartu und Cagliari an der Südküste von Sardinien.

Die Macchia- und Buschbrandgefahr ist auf Sardinien wegen des trockenen Wetters und der starken Mistralwinde in den vergangenen Wochen gestiegen. Die Spezialisten sind sich jedoch darin einig, dass die Brände von gestern mutwillig gelegt wurden.

Mehr Informationen zur Waldbrandgefahr auf Sardinien

Mittwoch, 11. Juli 2012

Notti Colorate - Lange Verkaufsabende, Musik, Konzerte und Sommerschlussverkauf jeden Donnerstag in Cagliari, Sardinien



"Notti Colorate" - "Bunte Nächte": Unter diesem Motto stehen die langen Donnerstage im Juli und August in der sardischen Inselmetropole Cagliari. Jeden Donnerstag (mit Ausnahme des 16. August 2012) sind die Geschäfte der größten Einkaufsstraßen von Cagliari bis Mitternacht geöffnet. Außerdem ist auf ganz Sardinien seit Anfang Juli Sommerschlussverkauf, so dass man kurz vor Mitternacht das ein oder andere Schnäppchen machen kann. Zu dem Shopping- und Kulturevent, das jeden Donnerstag unter einem anderen Farben-Motto steht, werden die großen Einkaufsstraßen wie Via Roma oder Via Manno für den Verkehr gesperrt und Bands spielen auf den Straßen und in den Kneipen des Castello-Viertels und der sommerlichen Fußgängerzone Corso Vittorio Emanuele. Auch die Restaurants im Marina-Viertel rund um die Via Sardegna sind mit von der Partie und die Museen und Galerien der Innenstadt bleiben bis in die Nacht geöffnet. Auf den Plätzen Piazza  San Giacomo und Piazza Galilei finden Handwerker- und Gastronomiemärkte statt. Wer keine Lust auf Parkplatzsuche in Cagliari hat, kann ab Villasimius und Pula mit Shuttlebussen direkt in die Inselhauptstadt reisen.

Mehr Informationen: www.visit-cagliari.it
Unsere Veranstaltungstipps für Süd-Sardinien

Freitag, 6. Juli 2012

Sagra delle Pesche und San Sperate: Kunst, Kultur, Pfirsische und sardische Traditionen Mitte Juli im Campidano

Die 51. Kirchweih der Pfirsiche, die auf der ganzen Insel bekannte Sagra delle Pesche in San Sperate findet in diesem Jahr vom 12. bis 15. Juli 2012  statt - denn rund um das Städtchen in der Campidano-Ebene wachsen die besten Exemplare des gelb-roten Steinobsts! Das muss natürlich verkostet werden: Rund um die Plätze Piazza Gramsci und Piazza New York kann man die leckeren Früchte direkt vom Produzenten kaufen, außerdem werden allerlei Pfirsich-Leckereien angeboten.
Wie jedes Jahr wird zur Sagra delle Pesche ein buntes Rahmenprogramm geboten: Das kleine Museumsdorf nördlich von Cagliari verspricht ein Wochenende zwischen Kultur, Wandbildern und Kulinarischem: Landwirtschaftliche Ausstellungen, Kunstgalerien, Dichterwettbewerbe, Folkloretänze und Konzerte sowie ein Programm für Kinder stehen auf dem Programm.

Nach dem Wochenende gehen die Feierlichkeiten gleich weiter: Denn schon am 17. Juli wird in dem quirligen Städtchen weitergefeiert: A
m 17. Juli ist alljährlich der Ehrentag des Schutzpatrons und Namensgebers des Dorfes San Sperate. Bei der feierlichen Prozession, bei dem der Heilige auf einem Ochskarren durch die geschmückte Altstadt und Gassen des Ortes getragen wird, kann man sardische Folkloregruppen, wertvolle traditionelle Gewänder und Festtagskleider und  Darbietungen von Folkloregruppen beobachten. In der Nacht gibt es alljährlich ein stimmungsvolles Feuerwerk zum Ausklang des Tages.


Offizielles Programm auf der Website der Gemeinde
Mehr zum Museumsdorf San Sperate
Mehr zu Kunst aus San Sperate
Weitere Informationen zu San Sperate auf Italienisch
Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

Montag, 2. Juli 2012

Auf Sardinien gibt es einen weiteren ausgewiesenen Hundestrand in Palau


Auf Sardinien sind Hunde in der Hochsaison generell von Juni bis September nur an ausgewiesenen Hundestränden gestattet. Diese Strandabschnitte sind jedoch äußerst rar gesät und wechseln von Saison zu Saison.
Seit diesem Jahr finden Hundefreunde in Palau einen kleinen Strandabschnitt, an dem es sich auch tapsige Vierbeiner gut gehen lassen können. Der ausgewiesene Hundestrand im Nordwesten von Sardinien liegt östlich des Hafens an einem wunderschönen Sandstrand bei Punta Nera. 
Der 45 Meter große, allerdings schattenlose abgeteilte Strandabschnitt ist seit dem 1. Juni und bis zum 30. September 2012 geöffnet. Der Zutritt ist ausschließlich den Haltern eines Hundes vorbehalten. Die Tiere müssen beim Hunderegister angemeldet sein und im Besitz eines gültigen Heimtierausweises sein, der den tierärztlichen Nachweis enthält, dass sie nicht krank sind und über einen gültigen Impfschutz verfügen.

Ein weiterer Doggie Beach an dem Vierbeiner schon seit zwei Jahren baden dürfen, liegt auf der Insel Caprera in Porto Palmas. Hier stehen sogar Sonnenschirme, Hundenäpfe, Duschen und Kottüten bereit.  

Wer sich im Süden von Sardinien, in der Inselhauptstadt Cagliari aufhält und baden möchte, kann seinen Liebling hingegen in die Hundetagesstätte "Dog Island" am langen Poetto-Strand bringen. Die Hundepension bietet auf etwa 5000 qm Spiele, Agility und Hundeerziehung.

Außerhalb der Hochsaison sind die Bedingungen für Hund und Herrchen bzw. Frauchen an den sardischen Stränden generell besser, da sich Badegäste in der Nebensaison kaum über die Anwesenheit eines Vierbeiners beschweren.

>> Doggie Beach 1: Ausgewiesenen Hundestrand auf der Insel Caprera

>> Mehr Informationen in unserem Artikel Tierische Ferien auf Sardinien: Reisen mit Hund & Co.

>> Hund und Badeurlaub auf Sardinien

>> Die Bestimmungen der einzelnen Reedereien und Fluggesellschaften - das müssen Sie bei einer Fährüberfahrt oder Flugreise nach Sardinien beachten