Montag, 29. Oktober 2012

Moby Lines und Sardinia Ferries: Ab sofort können Sardinien-Überfahrten für die Sommer-Saison 2013 gebucht werden



Die Fährgesellschaft MOBY Lines hat heute ihren Fahrplan für die Sommer-Saison 2013 zur Buchung freigegeben.
Für Sardinien-Freunde besonders interessant, zumal auch der Mitbewerber Sardinia Ferries/Corsica Ferries seine Fahrpläne veröffentlicht hat. Jetzt lohnt es sich, Preise zu vergleichen!
Für einen Vergleich ist auch der Abfahrtskalender von MOBY Lines hilfreich, der die günstigsten Tarife ab verschiedener Fährhäfen nebeneinander stellt. So kostet beispielsweise eine Best-Offer-Überfahrt von Livorno nach Olbia im Juli 2013 für 2 Passagiere + Auto 142,37 Euro, während eine Best-Offer-Passage für den gleichen Zeitraum, die gleiche Anzahl an Personen und ein Kfz von Genua nach Olbia mit 158.85 Euro zu Buche schlägt.

MOBY Lines und Sardinia Ferries zählen zu den wichtigsten privaten Fährgesellschaften für Überquerungen nach Sardinien. Konkurrenz machen sich die beiden Reedereien vor allem auf den Strecken von Livorno nach Nordost-Sardinien: Die blau-weißen Schiffe der MOBY legen in Olbia an, die gelb-schwarzen Sardinia Corsica Ferries im wenige Kilometer weiter noröstlich gelegenen Fährhafen Golfo Aranci.
MOBY bietet zusätzlich Überfahrten ab Genua und Civitavecchia an: Von Ligurien und Latium aus stechen die Autofähren Richtung Olbia in See.

Mehr Informationen und Links zur Anreise mit der Fähre nach Sardinien finden Sie auf unserer Anreise-Seite.

Freitag, 26. Oktober 2012

Festival Scienza: Sechs Tage Wissenschaft in der Inselhauptstadt von Sardinien erleben


“L’alfabeto della scienza” (dt. das ABC der Wissenschaft): Zu diesem Thema findet vom 6. bis 11. November 2012 in der Inselhauptstadt von Sardinien ein Festival der Wissenschaft statt.

Die wissenschaftlichen Erlebnistage für Neugierige aller Alterskalssen bieten auch im fünften Jahr im Kunst und Kulturzentrum  Exmà wieder viel zum Staunen, Entdecken und Begreifen.

Sechs Tage lang gibt es Physik, Chemie, Matematik und Naturwissenschaften zum Anfassen. Das Rahmenprogramm umfasst Ausstellungen, Workshops, Live-Experimente, Aufführungen, Animation, Tagungen und spannende Vorträge von Top-Forschern.

Mit von der Partie in Cagliari sind in diesem Jahr beispielsweise Lucia Votano, die erste DirektorIn der Nationallabore Gran Sasso des Nationalen Instituts für Kernphysik, der italienische Physiker Gian Francesco Giudice, der in der europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) in Genf tätig ist, und viele Wissenschaftler mehr.

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Spaziomusica … Risonanze … Winter 2012: Tonvielfalt bei Konzerten in der Inselhauptstadt von Sardinien


In diesem Jahr präsentiert das 31. Festival Spaziomusica zeitgenössiche Musik in allen Klangrichtungen und künstlerischen Erscheinungen: akustische und elektronische Klänge sowie Vokal- und Instrumental-Musik.
Insgesamt zehn Konzerte zum Thema Suoni della diversità (dt. Tonvielfalt) zählt das Festival Spaziomusica, das vom heutigen Donnerstag, den 25. Oktober bis zum 15. Dezember 2012 im Kunst- und Kulturzentrum Il Ghetto, im Schlossviertel der Inselhauptstadt von Sardinien, stattfindet.

Zu hören gibt es in Cagliari unter anderem die luxemburgische Pianistin Cathy Krier, die japanische Pianistin Aki Kuroda, die bulgarische Pianistin Nadejda Tzanova, das Modular Ensemble aus Cagliari, Olivier Dumont (präparierte Gitarre) und Nicolas Thirion (Computer, Impro/Noise) mit ihrem Death in Death Valley und das New Music And Drama Ensemble New Made.

Den Abschluss des Festivals für aktuelle Musik bilden die Konzerte des Chors der Universität Sassari und des Piccola Orchestra d'Archi (kleine Streichorchester) am 15. Dezember 2012.

Veranstaltungsort: Centro d'Arte e Cultura Il Ghetto - Via Santa Croce - Cagliari
Konzertbeginn: 21 Uhr; zwei Konzerte schon ab 16 bzw. 18 Uhr
Eintritt: Frei

Weitere Informationen und das ausführliche Programm gibt es auf der Homepage des Festivals

Dienstag, 23. Oktober 2012

Museo Nivola: Das Museum des 1988 verstorbenen Bildhauers und Malers in Orani hat neue Ausstellungsräume eröffnet

Am vergangenen Samstag, den 20. Oktober 2013 hat das Museo Nivola in Orani neue Ausstellungsräume für die Präsentation der Kunstwerke des 1988 in Long Island verstorbenen Bildhauers und Malers Costantino Nivila eröffnet.
Die Neugestaltung des Museums mit einem neuen Raum- und Gebäudekonzept soll fortan einen ansprechenden Rahmen für die Ausstellungsstücke des prominenten Sones des 3200-Seelen-Dorf im Herzen von Sardinien bilden.
Knapp 460 Quadratmeter laden zu einer erkenntnisreichen sowie verblüffenden Entdeckungsreise durch die vielseitige Kunst Nivolas ein, denn das Gesamtwerk des sardischen Künstlers ist umfangreich, was künstlerische Techniken und Materialien betrifft.
Seine Skulpturen, Installationen, Sand-Castings, Bilder und Wand- bzw. Fassadenpaneele, seien sie aus Marmor, Bronze, Terrakotta, Zement, Blech oder Gips, sind formal sehr reduziert und wirken vorwiegend im Empfinden des Betrachters.

Lesen Sie mehr über Orani und Costantino Nivolia




Freitag, 19. Oktober 2012

Volkswagen macht noch bis zum 24. Oktober und vor der offiziellen Händlerpremiere Werbung für den neuen Golf 7 auf Sardinien

Photo: © Volkswagen

Volkswagen ist Sardinien-Fan: Wieder stellt er eines seiner neuen Modelle vor der offiziellen Händlerpremiere auf der italienischen Mittelmeerinsel vor. Tolle Locations für schöne Bilder und spannende Fahraufnahmen sowie ein sonniges Herbstwetter sprechen dafür.

In diesem Jahr ist es der neue Golf 7, der erst im November 2012 auf den Markt kommt.
Photo: © Volkswagen
Seit dem 29. September und noch bis zum 24. Oktober 2012 haben die Wolfsburger aus diesem Grund zu einem internationalen Presseevent an die Costa Smeralda geladen, zu dem rund 1.400 Journalisten anreisen, um den neuen Golf unter die Lupe zu nehmen, Testfahrten zu machen und sich über alle technischen Neuerungen sowie Besonderheiten zu informieren.
Zur Bewerbung des kompakten Stars haben sich die Manager von Volkswagen prominente Unterstützung geholt: Neben dem irischen Pospsänger Chris de Burgh und seiner Tochter Rosanna Davison haben auch die schweizer Musiker Dieter Meier und Boris Blank von Yello, Schauspieler Peter Lohmeyer, Helmut Zierl und Moderatorin Tamara von Nayhauß den neuen Golf auf Teststrecken rund um Olbia, Porto Cervo und die malerische Costa Smeralda Probe gefahren.

Bei der internationale Presse-Fahrpräsentation gibt es für Urlauber allerdings wenig zu sehen, wenn nicht gerade ein neues Modell der siebten Generation an einem vorbeizieht. Man kann aber auch einen Blick in Porto Cervo auf den neuen Kleinwagen aus Wolfsburg werfen. Volkswagen hat nämlich drei Golf 7 rund um das Hotel Romazzino auf einer Plattform im Garten, im Pool und am Strand positioniert. Zudem stehen die neuen Modelle auch auf dem Parkplatz vor dem Hotel und am Flughafen Olbia Costa Smeralda, wo VW einen Pavillon aufgestellt hat.

Freitag, 12. Oktober 2012

Rally Italia Sardegna: Auch in diesem Jahr ist die Rallye auf Sardinien wieder eines der Highlights der Saison



Anlässlich der italienischen Etappe der WRC World Rally Championship macht die Rally Italia Sardegna 2012 vom 18. bis 21. Oktober Station an der wunderschönen Nordküste von Sardinien.
Das Rennen auf den Straßen zwischen Olbia, Monti, Castelsardo und Pattada verspricht viel Action und Spannung.
Vier Tage lang jagen die weltbesten Rally-Fahrer auf 300 km langen staubigen Pisten durch den Monte Acuto, an Granitfelsen vorbei und bis zur Küste ins Sassarese.
Den Besuchern und enthusiastischen Fans bietet sich zu diesem Termin eine hervorragende Kombination aus fesselnder Autotechnik, mitreißenden Wettkämpfen und Entspannung in mediterranem Ambiente.
Showstart ist der 18. Oktober 2012 in Olbia. Der Shakedown und die erste Wertungsprüfung finden hingegen rund um Monti, im Herzen der Gallura statt. Die zweite Etappe führt nach Castelsardo in den Nordwesten der Insel, während die Prüfungen der dritten Etappe rund um Pattada stattfinden.

>> Mehr zur Rally d’Italia Sardegna auf der offiziellen Website

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Die Anmeldesaison für die 6. Rally di Sardegna Bike im Juni auf Sardinien ist eröffnet!


Die Einschreibung zur 6. Rally di Sardegna Bike vom 9. bis 15. Juni 2013 auf Sardinien ist eröffnet.
Der spannende MTB-Wettbewerb findet in den Bergen der wunderschönen Ogliastra statt.
Eine Woche lang geht es querfeldein zu den Gipfeln des Gennargentu und hinunter bis zu den atemberaubenden Stränden von Baunei: Schauplatz des MTB-Wettbewerbs sind nämlich die Berge zwischen Arzana, Ulassai, Urzulei und die mittlere Ostküste der Insel.
Die Gesamtstrecke der MTB-Rally führt über 12000 Meter Höhenunterschied und ist 500 Kilometer lang - das ganze muss in nur sieben Tagen zurückgelegt werden.

Das Formular für die Anmeldung gibt es auf der Homepage des Veranstalters

Sardinien ist wie geschaffen für Mountainbike-Touren: Einsame Buchten und paradiesische Sandstrände sorgen für reichlich Sand in den Speichen, die dichten Korkeichenwälder der Gallura und die tiefen Steineichenforste des Iglesiente bieten ideale Voraussetzungen für MTB-Fans. Aber auch die einsamen Karstlandschaften der Ogliastra und des Nationalparks Golfo di Orosei bieten jede Menge Herausforderungen für Querfeldein-Biker.

Mehr Tipps zu MTB-Strecken in Süd-Sardinien (Sulcis) bei sardinien.com/sport



Mittwoch, 10. Oktober 2012

Von Dortmund nach Alghero - ab 2013 neue Sardinienverbindung mit Ryanair

Der irische Billigflieger Ryanair fliegt ab März 2013 von Dortmund nach Alghero in Nordwestsardinien. Damit gibt es erstmals eine Direktverbindung vom östlichen Ruhrgebiet auf die Mittelmeerinsel. Die neue Verbindung ist ab morgen Donnerstag, den 11. Oktober 2012 buchbar - dann auch werden Details zu Flugtagen und Frequenzen bekanntgegeben. Der Dortmund Airport ist aus allen Richtungen schnell und gut über die Bundesfernstraßen zu erreichen und damit nicht nur auch für Sardinien-Fans aus Nordrhein-Westfalen, sondern auch aus Nordhessen und dem südlichen Niedersachsen interessant.

Offizielle Meldung von Ryanair

Werner Bischof [1916 – 1954]: Das Man in Nuoro zeigt Fotografien des berühmten Reportage-Fotografen


Am Freitag, den 12. Oktober 2012 eröffnet das Man, das Museum für Kunst in Nuoro eine umfangreiche Fotoausstellung zu Werner Bischof.
Das Museum im Herzen von Sardinien zeigt nicht nur einige der bekanntesten Bilder des berühmten Reportage-Fotografen aus Zürich, sondern auch verschiedene Fotografien, die der Magnum-Fotograf 1950 im Süden von Sardinien geschossen hat – viele von ihnen erstmalig und exklusiv.
Neben mehr als 100 Aufnahmen aus dem kriegsverwüsteten Europa,  Indien, Japan, Mexiko, Peru und anderen Ländern umfass die Ausstellung auch 30 Sardinien-Fotos des Schweizer Fotografen.
Bischof reiste damals als Abgesandter für das italienische Magazin Epoca auf die Insel und dokumentierte die erbärmlichen Arbeitsbedingungen der Bauern im Campidano und der Minenarbeiter im Iglesiente.
Wie in seinen anderen Fotografien schildern die Aufnahmen zwar die bittere Armut und die prekäre Situation der Insel und seiner Bewohner, doch auch die innere Kraft, Gelassenheit und Heiterkeit der abgebildeten Menschen.
Die von der Werner Bischof Stiftung, der Agentur Magnum Photos und der Agentur Contrasto kuratierte Ausstellung ist noch bis zum 3. Dezember 2012 zu sehen.
 
Werner Bischof wurde am 26. April 1916 in Zürich geboren. Er war einer der bekanntesten Reportage-Fotografen des 20. Jahrhunderts und Mitglied der renommierten Agentur Magnum Photos. 1954 kam er bei einem Autounfall in den peruanischen Anden ums Leben.

Ausstellungsort: MAN Museo d’Arte Provincia di Nuoro - Via S. Satta 27 - Nuoro

Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 19.00 Uhr. Montags geschlossen.
Vernissage: 12. Oktober 2012, 19.00 Uhr

Mehr Ausstellungen auf Sardinien

Freitag, 5. Oktober 2012

Sommerwetter im Oktober: Temperaturen bis 30 Grad bis Mitte des Monats

Der Oktober 2012 beschert Sardinien mal wieder ein sommerliches Wetter: Sonne satt, angenehme Temperaturen oberhalb der 25 Grad und Wassertemperaturen um die 23 bis 24 Grad lassen den Herbst in weiter Ferne glauben. Und das tolle daran: Noch bis Mitte nächster Woche hält das Sommerwetter an.



Während im Norden der Insel sich die ein oder andere Wolke am Himmel hält und die Temperaturen zum Beispiel in Olbia um die 26-Grad-Marke pendeln, gibt es im Süden noch bis Donnerstag, 11. Oktober Sonne satt und Temperaturen um die 28 Grad mit Spitzen um sommerliche 30 Grad Celsius! Auch nachts bleibt es mild: Das Quecksilber bleibt bei um die 18 Grad stehen. Nur am zweiten Oktober-Wochenende soll es dichte Wolken und Regen geben – ein Vorgeschmack auf den Herbst, der sich auch in diesem Jahr auf Sardinien nur kurz zu Wort meldet. Denn ab Mitte der dritten Oktoberwoche sehen die Meteorologen schon wieder Sonnenschein voraus, allerdings soll hier und da ein frischer Wind aus Norden über die Insel wehen und für ein wenig Abkühlung sorgen.

Klima und Wetter auf Sardinien
Aktuelle Wettervorhersage für Sardinien
Badewetter von Eurometeo
Langzeit-Wetterprognose für 15 Tage bei ilmeteo.it (Italienisch)

Saison 2013: Corsica Sardinia Ferries gibt Fahrplan für Fähren nach Sardinien frei


Der Reeder Corsica Sardinia Ferries hat seinen Fahrplan für Fähren nach Sardinien zur Buchung freigegeben. In der Sommersaison 2013 hat das Transportunternehmen neben Korsika auch wieder Sardinien im Angebot: Die Fähren ab Livorno nach Golfo Aranci (bei Olbia) an der Nordwestküste der italienischen Mittelmeerinsel sind ab sofort bis einschließlich 15. September 2013 buchbar. Corsica Sardinia Ferries setzt auf seinen Sardinien-Überfahrten vor allem die moderne Fähre Mega Express III (Baujahr 2004) ein. Corsica Sardinia Ferries ist der erste Reeder, der seinen Fahrplan für neue Saison freigegeben hat. Die Transportunternehmen Grandi Navi Veloci (GNV), Moby Lines, Grimaldi Lines, Saremar und Tirrenia sind noch nicht buchbar - wer also günstige Preise ergattern und das ein oder andere Schnäppchen ergattern will, sollte mit der Fährbuchung noch einige Tage warten und Anbieter vergleichen.

Übersicht der wichtigsten Fährverbindungen nach Sardinien
Alle Strecken ab Italien auf einen Blick
Mehr Informationen zur Fähr-Anreise nach Sardinien
Überfahrt nach Sardinien mit Corsica Sardinia Ferries buchen
Fähren nach Korsika

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Germanwings-Flugzeug rollt vorsorglich an das Gate zurück: Stromgenerator-Fehler an einer Maschine auf dem Flughafen von Cagliari auf Sardinien


Ein Germanwings-Flugzeug kehrte heute morgen in Cagliari kurz vor dem Start zum Gate zurück: Wegen eines Geruchs in der Passagierkabine der Airbus vorsorglich wieder an das Gate zurück, so Germanwings in einer Pressemitteilung. Nach der Landung auf dem Flughafen in Südsardinien und dem routinemäßigem Einschalten der Hilfsturbine, der sogenannten APU, am Boden hatte sich erstmals Geruch bemerkbar gemacht. Die Hilfsturbine ist ein Zusatzgenerator, der das Flugzeug am Boden mit Strom und die Klimaanlage mit Druckluft versorgt. Sie wird während des Fluges nicht benötigt. Der Pilot deaktivierte sofort die APU, rollte zum Gate und die 126 Passagiere verließen das Flugzeug. Nach den Vorbereitungen zum Rückflug mit 143 Passagieren an Bord schaltete der Pilot das erste Triebwerk ein und der Airbus A319 wurde in Richtung Startbahn geschoben. Nach dem Einschalten des zweiten Triebwerks bemerkte die Crew wieder Geruch in der Kabine. Daraufhin entschloss sich der Kapitän, vorsorglich wieder zum Gate zurückzurollen und die Passagiere aussteigen zu lassen. Das Flugzeug wird nun noch einmal eingehend überprüft. Germanwings setzt für den Rückflug der Passagiere von Cagliari nach Köln/Bonn (Flug 4U861) ein Ersatzflugzeug ein. Laut Website des Flughafens Cagliari ist der Abflug für heute, 16 Uhr geplant.
Website des Flughafens Cagliari

Dienstag, 2. Oktober 2012

airberlin: ab Mai 2013 dreimal wöchentlich von Düsseldorf in die Inselhauptstadt von Sardinien


Ab dem 1. Mai 2013 verbindet airberlin auch im kommenden Sommer Düsseldorf und Cagliari miteinander.
Bis zu dreimal wöchentlich fliegt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft dann ab der Hauptstadt des Landes Nordrhein-Westfalen und bis zum 30. August 2013 in die Inselhauptstadt von Sardinien im Süden der Insel. Die Flugtage am Mittwoch, Freitag und Sonntag sind auf die Bedürfnisse von Geschäfts- sowie Urlaubsreisende abgestimmt und ermöglichen flexibles Reisen. Die Flugtickets für diese Strecke sind ab sofort buchbar.

Neben Flügen von Düsseldorf nach Cagliari bietet airberlin 2013 auch Verbindungen  ab München und Köln (mit Umsteigen in der bayerischen Landeshauptstadt) nach Cagliari sowie Direkt- und Umsteigeverbindungen nach Olbia ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien und Zürich.

Hier Airberlin-Flüge suchen
Übersicht über alle Flugverbindungen 2013 nach Sardinien
Infos zu allen Flughäfen auf Sardinien