Dienstag, 22. Januar 2013

Mamoiada besitzt neben einem kleinen Maskenmuseum auch ein kleines ethnographisches Museum

Das knapp 2500 Einwohner zählende Bergdorf Mamoiada in der wunderschönen Barbagia di Ollolai hat nach einem kleinen, aber feinen Maskenmuseum auch ein kleines ethnographisches Museum für Besucherinnen und Besucher zugänglich gemacht.

Das 2011 eröffnete Museo della Cultura e del Lavoro  ist in einem renovierten historischen Haus aus dem 19. Jahrhundert unweit des Museo delle Maschere Mediterranee untergebracht.

Es erzählt die Geschichte vom alltäglichen Leben der Menschen in Mamoiada. Der Besuch des Museums erlaubt einen Streifzug durch das Leben im 18./19. Jahrhundert von der Geburt bis zum Tode. Schwerpunkt bildet das Arbeitsleben.

Museum: Museo della Cultura e del Lavoro, Via Sardegna 17, 08024 Mamoiada
Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 18.00 Uhr.
Montags geschlossen. In den Sommermonaten Juli, August und September auch montags geöffnet.
Ein Kombiticket berechtigt zum Besuch beider Museen.

Für dieses Jahr ist auch ein kleines Archäologisches Museum mit Standort in der Via Manno, dem Sitz des Kulturvereins Atzeni - Beccoi, geplant. Das Museum soll die Rund um Mamoiada entdeckten archäologischen Funde aufnehmen, die bisher noch weitgehend unbeachtet an ihren Fundorten lagern. Der genaue Eröffnungstermin steht noch nicht fest.

Mehr Informationen zum Maskenmuseum

Mehr Informationen zum Ethnographischen Museum

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!