Dienstag, 19. Februar 2013

Alles so schön zottelig hier: Die Abschluß-Parade am vergangenen Sonntag in Orani ließ viel Stimmung aufkommen

Auf der Karnevals-Abschluß-Parade am 17. Februar 2013 im 3200-Seelen-Dorf Orani waren fast alle da -  Su Bundhu aus Orani, Mamutzones aus Samugheo, Urthu und Butudhos aus Fonni, Boes und Merdules aus Ottana, Sa Gattu aus Sarule, Su Maschinganna aus Busachi, S’Urthu und Sos Bardianos aus Ula Tirso und die Tumbarinos aus Gavoi.
An diesem Sonntag erlebten Gäste und Besucher das Dorf südwestlich von Nuoro von seiner Schokoladenseite: Zottelig und scheppernd, dynamisch und lebensfroh, vielfältig und außergewöhnlich.
Von einer ausgefalleren Seite konnte Sardinien sich kaum zeigen: Zahlreiche ethnische Masken aus dem Inland der Insel boten dem Publikum jede Menge Musik, Performance und Akrobatik. Von turnerischen Elementen bis zu spektakulären Tricks, von rhythmischen Trommlern bis zu buntem Reigen bewiesen die Gruppen auf hervorragende Weise, dass das Prachtstück des sardischen Karnevals die Vielfalt ist.









Mehr über das Dorf Orani im Zentrum von Sardinien

© Foto: Paolo Succu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!