Mittwoch, 13. Februar 2013

Sinnai lädt am Sonntag nach Aschermittwoch zu „Is Parillias” und “Is Cerbixeddus” sowie “Is Cerbus” ein

Im Süden von Sardinien lädt das knapp 16.000 Einwohner zählende Städtchen Sinnai in der Provinz von Cagliari am Sonntag, den 17. Februar 2013 nicht nur zum Faschingsspektakel, sondern auch zu waghalsigen Reitspielen ein.
Am Morgen gegen 9.00 Uhr starten an der östlichen Umgehungsstraße von Sinnai “Is Parillias”: In vollem Galopp zeigen Reiter und Reitergruppen dann waghalsige Kunstfiguren auf dem Pferderücken, die besondere Fertigkeiten der Kunststück-Reiter im Umgang mit den Pferden sowie im turnerischen Bereich erfordern. Die vielseitigen und überaus ästhetischen Figuren sind Ausdruck von Geschicklichkeit, Feinfühligkeit und Mut.

Nach den Reitspielen beginnt am Nachmittag gegen 17.00 Uhr auf dem Piazza Sant'Isidoro der Aufzug der traditionellen Masken des Städchens im Süden der Insel: “Is Cerbixeddus” und “Is Cerbus” heißen die Kostüme, die auf die Tierwelt übergreifen und eine Hirschjagd darstellen. Ein Versöhnungsritual, denn die Jagd gilt als eine der ursprünglichsten bzw. ältesten Formen der Nahrungsgewinnung.

Unsere Veranstaltungstipps für Süd-Sardinien

Unsere Veranstaltungstipps für Nord-Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!