Dienstag, 16. Juli 2013

Tankstellenstreik in Italien – Ab heute Abend bleiben die Zapfsäulen im ganzen Land auf den Autobahnen geschlossen

Streik im Sommer hat Tradition in Italien!
Ab heute Abend bleiben für knapp zweieinhalb Tage landesweit alle Autobahntankstellen geschlossen. Die Gewerkschaften der Tankstellenpächter haben zu einer Arbeitsniederlegung ausgerufen, die nicht nur Zapfsäulen auf Schnellstraßen, sondern auch Tankpumpen auf den Umgehungsstraßen und Zubringerstraßen betreffen.
Geht es nach Plan der italienischen Tankwarte, wird es landesweit von heute an 56 Stunden lang keinen Sprit mehr geben, berichtet die italienischen Tageszeitung „La Repubblica“. Denn am Streik nehmen Pächter aller Mineralölkonzerne teil. Hintergrund für den Streik sind Proteste der italienischen Pächter gegen die zunehmende Schließung von Tankstellen und der sich daraus ergebenden Entwendung von Arbeitsplätzen.
Alle „stazioni di servizio“ schließen ihre Zapfsäulen heute, Dienstag den 16. Juli 2013 ab 22.00 Uhr und öffnen erst wieder am Freitag, den 19. Juli ab 6.00 Uhr.
Der Streik betrifft alle, die von Österreich und der Schweiz in Richtung der Häfen Livorno oder Genua reisen oder in diesen Tagen die Rückreise Richtung Norden antreten. Urlauber auf dem Weg von oder nach Sardinien sollten von der Autobahn abfahren oder auf der Insel oder vor der Grenze tanken. Reisende sollten auch an ausreichend Proviant für unterwegs denken, da die Autobahn-Raststätten eventuell geschlossen sein könnten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!