Donnerstag, 8. August 2013

Segeln, schippern, über die Wellen schießen: Bootstouren sind auf Sardinien ein besonderes Erlebnis

Es braust, blubbert, weht und spritzt. Leicht schneidet der Rumpf des Bootes durch das azurblaue Wasser. Dann hält der Segler an. Wir setzen unsere Taucherbrillen auf und springen ins Wasser. Denn Sardinien ist nicht nur ein traumhaftes Badeparadies. Die Insel hat auch eine wundervolle Unterwasserwelt zu bieten.

Viele faszinierende Buchten und Postkarten-Strände sind nur über einen längeren Fußmarsch oder über das Meer zu erreichen. Besonders bei den hohen Temperaturen in diesen Tagen bietet sich eine ausgedehnte Boots-, Segel- oder Katamaran-Tour an, die zwischen den schmucken Einbuchtungen und entlang der Küsten ihre Fahrten machen.

Um Strände, Wind und Wasser als entspanntes Erlebnis zu genießen, sind meist keine Bootskenntnisse von Nöten, nur der Wunsch nach Abenteuer und Muße. Doch probieren Sie es selbst!

Tipps zu Segeln & Bootstouren auf Sardinien
Traumstrände, einsame Buchten und geheimnisvolle Grotten: Ein Tagesausflug per Boot im Golf von Orosei
Bootsausflug in das Maddalena-Archipel: Ein Tag wie im Paradies
Segeltörn am Capo Carbonara bei Villasimius


Unsere Empfehlung

Mit an Bord des Hochseekatamarans Phoenix in Cannigione: Unvergessliche Tagestour in das Inselarchipel von La Maddalena.



Mit Kapitän Alessandros Gulet über Tavolara und das Maddalena Archipel bis nach Korsika und zurück schippern. 7-tägige Bootstour inkl. Vollpension ab Olbia.



Tagesausflug mit dem historischer Segelschoner Maby II im südlich gelegenen Naturschutzgebiet "Area Marina Protetta Capo Carbonara". Tägliche Touren ab Villasimius.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!