Mittwoch, 6. November 2013

Billig nach Sardinien: Ryanair gibt Teile seines Sommerflugplans nach Cagliari und Alghero frei

Der irische Billigflieger Ryanair hat Teile seines Sommerflugplans 2014 freigeschaltet. Noch sind nicht alle Strecken und nicht alle Flüge von Juli bis Oktober buchbar, doch die Fluggesellschaft hat folgende Sardinien-Strecken nach Mitteleuropa für den Sommer 2014 angekündigt:

Nach Alghero: Billund, Brussels Charleroi, Dortmund, Düsseldorf Weeze, Frankfurt Hahn und Memmingen (München-West) ab 30./31.März bzw. 1. April, außerdem fliegt Ryanair ganzjährig in das holländische Eindhoven.

Nach Cagliari: Baden-Baden/Karlsruhe, Düsseldorf Weeze, Nürnberg, ebenfalls ab 30./31.März bzw. 1. April, außerdem fliegt Ryanair seit diesem Winter ganzjährig ab dem Hunsrück-Flughafen Frankfurt Hahn nach Südsardinien.



Indes hat die irische Fluggesellschaft eine Charme-Initiative angekündigt, denn für herzlichen Service oder besondere Kundenfreundlichkeit war Ryanair bislang nicht bekannt. So hat Ryanair bereits angekündigt, für das Aufgeben von Gepäck statt rund 60 Euro künftig nur noch 30 Euro zu berechnen. Das erneute Ausstellen vergessener Online-Bordkarten soll künftig nur noch 15 statt 70 Euro kosten. Ein zweites Stück Handgepäck soll künftig an Bord erlaubt werden. Und auf frühen und späten Flügen sollen den Kunden künftig viele Werbedurchsagen und Verkaufsaktionen erspart bleiben - da viele Sardinien-Flüge nach Mitteleuropa aber um die Mittagszeit stattfinden, kann man auf dem Weg auf die Insel aber wohl weiterhin Rubbellose, Telefonkarten, Spielwaren und Souvenirs erwerben. Wer fünf Euro zahlt, kann sich ab Februar den Wunschplatz vorab aussuchen: Dann will Ryanair nämlich die freie Sitzwahl beim Einsteigen abschaffen, die immer wieder zu aberwitzigen Szenen und Streitereien zwischen Fluggästen führt.

Übersicht über allen neuen Sommerstrecken von Ryanair

Mehr Informationen über Billig- und Linienflüge nach Sardinien

Übersicht aller Billigflüge, Linien- und Charterverbindungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Sardinien

Manager Magazin: Wie O'Leary Ryanair wieder auf Kurs bringen will
Spiegel Online: Mehr Service: Ryanair führt festgelegte Sitzplätze ein



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!