Mittwoch, 31. Juli 2013

Noch Fährplätze nach Sardinien frei: GoInSardinia-Überfahrten von Livorno und Civitavecchia nach Olbia online buchbar

GoInSardinia, die offizielle Homepage einer Unternehmer-Vereinigung aus der Region Gallura bietet seit diesem Jahr für die Sommersaison 2013 günstige Sardinien-Überfahrten an.
Die vom Konsortium gecharterte Personenfähre der griechischen Reederei Anek, die bereits seit dem 1. Juni und noch bis zum 30. September im Sommerfahrplan von Livorno und Civitavecchia (bei Rom) nach Olbia an die Costa Smeralda fährt, hat noch Fährplätze zur Buchung frei.
Die vor allem für Urlauber attraktiven Strecken werden im Vergleich zu anderen Fährgesellschaften zu niedrigeren Tarifen angeboten. Allerdings sind 70 Prozent der Fährtickets nur mit einer Unterkunft buchbar, lediglich die restlichen 30 Prozent können auch ohne Herberge gebucht werden.
Die Fähre, die bis zu 1200 Pkws und 1600 Passagiere transportieren kann, bietet pro Woche jeweils bis zu zwei Überfahrten auf der Strecke Civitavecchia – Olbia - Civitavecchia und bis zu fünf Passagen auf der Route Livorno – Olbia – Livorno an. Die Fahrtzeit beträgt pro Strecke zwischen sieben und neun Stunden.

Die Tickets der GoInSardinia sind über die Website der Unternehmer-Vereinigung und über Aferry buchbar.

Fahrplan, Tarife und Strecken von und nach Olbia ab Livorno und Civitavecchia mit GoInSardinia. Testen Sie die Buchungsmaschine von Aferry!


Sardinien.com ist weder Anbieter noch Vertragspartner für Fährvermittlungen über diese Buchungsmaschine. Wir können deshalb keine Verantwortung für Richtigkeit und ordnungsgemäße Durchführung der Buchungen übernehmen. Alle Buchungen erfolgen über den Spezialisten für europaweite Fährverbindungen Aferry.

Offizielle Webpage des Kosortiums GoInSardinia
Übersicht über alle Sardinien-Fähren
Die wichtigsten Verbindungen von Nord- und Mittelitalien nach Sardinien im praktischen Überblick

Freitag, 26. Juli 2013

Urlaubsfilm Sardinien: Die Ogliastra beeindruckend präsentiert

Die kleine Region Ogliastra gehört zu den schönsten Gebieten die Sardinien besitzt.
Die einzigartige Lage an der Ostküste, die unmittelbare Nachbarschaft von azurblauem Meer, weißen Stränden, unberührter Berglandschaft, die üppige Macchia-Vegetation und das idyllische Hinterland machen diesen Landstrich zum Schmuckstück. Hier liegen u.a. das tiefste Karstloch Europas, das „Voragine del Golgo“, die eindrucksvolle Felsnadel „Sa Pedra Longa“, die berühmten Roten Felsen von Arbatax, zahlreiche traumhafte Strände und eine der spektakulärsten Panoramastraßen der Insel.

Der ambitionierte Hobbyfotograf Michael Leidel aus Nürnberg liebt es Landschaften filmisch umzusetzen. Immer im Urlaub steht deshalb ein Thema an. Im Juni 2013 hieß das Projekt Sardinien!
Gemeinsam mit seiner Frau Marion fuhr er zum Campingurlaub in die Nähe von Santa Maria Navarrese. Voll gepackt bis unters Dach mit Video- und Foto-Eqipment ging es zum vierten Mal auf die Insel. Mit dabei sein wichtigstes Werkzeug: Ein Hexacopter, d.h. eine von sechs Propellern angetriebenen Flugdrohne!
Zwei Wochen lang durchstreiften sie das Meer, die Strände, die Berge und die Weiten des Hinterlandes. Entstanden ist ein meisterhafter Urlaubsfilm mit spektakulären Aufnahmen von der Ogliastra.
Die vier bzw. anderthalb Minuten langen Youtube-Clips führen neben einigen Aufnahmen von der Ankunft in Olbia nach Lotzorai, Santa Maria Navarrese, Arbatax und zur Pedra Longa.




Alle Videos von Michael Leidel gibt es auf seinem You Tube Kanal zu sehen!

Donnerstag, 25. Juli 2013

Musik der Welt: BR Klassik präsentiert am 27. und 28. Juli Musik aus Sardinien

Aus dem Studio Franken entführt die musikalische Abenteuerreisen-Reihe „Musik der Welt“ am letzten Juli-Wochenende nach Sardinien. Auf der Suche nach fremden Kulturen und fremden Ländern gelang Eckehard Pistrick auf die italienische Mittelmeerinsel. Neben den weltberühmten polyphonen Gesängen „Canti a Tenore“ präsentiert der Autor an zwei Abenden auch Garage Rock und sardischem Rap sowie den berühmtesten Trompeter Italiens, Paolo Fresu.

Der Radiosender BR Klassik bringt die Sardinien-Produktionen „Der Mikrokosmos einer Insel - Eine Einführung in die sardische Musik“ sowie „Die Seele der Barbagia - Sounds der Schäfer und der Moderne aus Sardiniens Hinterland“ am 27. und 28. Juli 2013 jeweils um 23.05 Uhr.

Aus den Sendungstexten:

Der Mikrokosmos einer Insel - Eine Einführung in die sardische Musik
„Lange galt Sardinien als ein Rückzugsort für pastorale Musiktraditionen, für die weltberühmten polyphonen Gesänge (cantu a tenore), für die zeitlosen Klänge der Hirtenpfeife Launedda, Kreistänze und für das Geläut der Schafsglocken. Doch heute prägt der Widerspruch zwischen Tradition und Moderne die Insel: im Süden des Landes hat sich eine vibrierende städtische Club- und Untergrundmusikszene mit Garage Rock und sardischem Rap entwickelt, im Norden hält man an traditionellen Sounds fest.“

Die Seele der Barbagia - Sounds der Schäfer und der Moderne aus Sardiniens Hinterland
„Wer heute in die Barbagia, das karge steinige Hinterland Sardiniens reist, stößt auf die Klänge von Mensch und Natur in trauter Eintracht: Tierglocken, Wiegenlieder und das Rauschen der Olivenbäume verbinden sich zu einer organischen Klanglandschaft. Und ab und zu zerreißt der Jazz-Trompeter Paolo Fresu die Stille. Ein Besuch bei sardischen Schäfern, Gastarbeitern und städtischen Intellektuellen auf der Suche nach der Seele der sardischen Musik.“

Mehr zu den Sendungen auf BR Klassik:
Der Mikrokosmos einer Insel - Eine Einführung in die sardische Musik
Die Seele der Barbagia - Sounds der Schäfer und der Moderne aus Sardiniens Hinterland

Mittwoch, 17. Juli 2013

Cuncambias 2013: San Sperate feiert 10 Jahre Kulturfestival im Süden von Sardinien

Mehr als 25 Events aus Theater, Literatur, Musik, Kunst und Geselligkeit an acht Tagen an einem Ort, dem Museumsdorf San Sperate im Süden von Sardinien: Das ist das Kulturfestival „Cuncambias“ 2013.
„Per amore, solo per amore“ (dt. Aus Liebe, nur aus Liebe) lautet das Motto der Veranstaltungsreihe, die in diesem Jahr vom 28. Juli bis 4. August in die 10. Runde geht.
Das Event knapp 20 km nördlich der Inselhauptstadt Cagliari beinhaltet Ausstellungen, sardische Theateraufführungen, Autorentreffen, Konzerte sowie jede Menge Animation für Groß und Klein.

Ab 20.00 Uhr finden täglich Theaterstücke, Autorentreffen, Lesungen und Musikdarbietungen statt. Eröffnet wird das Festival am Sonntagmorgen gegen 11.00 Uhr mit der Vernissage einer Fotoausstellung des Künstlers Tomaso Spiga in der Kirche von San Giovanni. Ab 21.30 Uhr geht es auf dem gleichnamigen Platz weiter mit Geschichten aus den vergangenen 10 Jahren. An der Eröffnungsfeier nehmen verschieden Schauspieler, Autoren bzw. Künstler teilnehmen, so sind beispielsweise Giancarlo Biffi, Francesco Abate, Pinuccio Sciola und Giulio Angioni mit von der Partie. Als musische Einlage heizt das Scleraquartetavoltequintet dem Publikum ein.
Den Abschluss des Festivals bildet am Sonntag dann die Preisverleihung des Literaturwettbewerbs „10. Premio Letterario Anselmo Spiga“.

Die Veranstaltungen finden im Stadtteil San Giovanni in San Sperate statt.

Weitere Informationen und das Programm (auf Italienisch)

Mehr Informationen zum Museumsdorf San Sperate

Dienstag, 16. Juli 2013

Tankstellenstreik in Italien – Ab heute Abend bleiben die Zapfsäulen im ganzen Land auf den Autobahnen geschlossen

Streik im Sommer hat Tradition in Italien!
Ab heute Abend bleiben für knapp zweieinhalb Tage landesweit alle Autobahntankstellen geschlossen. Die Gewerkschaften der Tankstellenpächter haben zu einer Arbeitsniederlegung ausgerufen, die nicht nur Zapfsäulen auf Schnellstraßen, sondern auch Tankpumpen auf den Umgehungsstraßen und Zubringerstraßen betreffen.
Geht es nach Plan der italienischen Tankwarte, wird es landesweit von heute an 56 Stunden lang keinen Sprit mehr geben, berichtet die italienischen Tageszeitung „La Repubblica“. Denn am Streik nehmen Pächter aller Mineralölkonzerne teil. Hintergrund für den Streik sind Proteste der italienischen Pächter gegen die zunehmende Schließung von Tankstellen und der sich daraus ergebenden Entwendung von Arbeitsplätzen.
Alle „stazioni di servizio“ schließen ihre Zapfsäulen heute, Dienstag den 16. Juli 2013 ab 22.00 Uhr und öffnen erst wieder am Freitag, den 19. Juli ab 6.00 Uhr.
Der Streik betrifft alle, die von Österreich und der Schweiz in Richtung der Häfen Livorno oder Genua reisen oder in diesen Tagen die Rückreise Richtung Norden antreten. Urlauber auf dem Weg von oder nach Sardinien sollten von der Autobahn abfahren oder auf der Insel oder vor der Grenze tanken. Reisende sollten auch an ausreichend Proviant für unterwegs denken, da die Autobahn-Raststätten eventuell geschlossen sein könnten.


Freitag, 12. Juli 2013

Sciampitta in Tour: Internationales Trachtenfest im Süden von Sardinien

Bis zum 17. Juli 2013 herrscht Ausnahmezustand in einigen Ortschaften im Süden von Sardinien.
Alles begann am vergangenen Mittwoch in der nordöstlich von Cagliari gelegenen Ortschaft Quartu Sant'Elena. Die nur vier römische Meilen von der Inselhauptstadt entfernt liegende drittgrößte Stadt der Insel taucht seit dem 10. Juli für einige Tage in buntes Treiben mit internationalem Flair ein.
Ab Sonntag verlegt sich das schillernde Trachtenfest dann zunächst nach Siurgus Donigala (14.7), Sant'Anna Arresi (15.7) und Muravera (16.7), um am Abschlusstag nach Quartu Sant'Elena zurückzukehren.
„Sciampitta in Tour“ heißt das Festival an dem in diesem Jahr vier ausländische Folkloregruppen aus Argentinien, Russland, Taiwan und Kenia teilnehmen.
Neben internationalem Folklore, Musik, Tanz, Party und Festzügen werden am Wochenende auch kulinarische Spezialitäten der teilnehmenden Ländern gereicht.
Eine wunderbare Gelegenheit neben der sardischen Kultur auch die Bräuche anderer Nationen kennenzulernen, denn nirgends treffen Gemeinsamkeiten aber auch Gegensätze so harmonisch aufeinander!

Am Trachtenfest nehmen Gruppen mit authentischen Tänzen, Original-Trachten und eigenen Musikgruppen teil. Das Festival soll Brücken der Verständigung schlagen, Freundschaften und Kontakte untereinander entwickeln.

Weitere Informationen und das Programm
Mehr Informationen zu Quartu Sant'Elena
Mehr Informationen zu Muravera

Mittwoch, 10. Juli 2013

52. Sagra delle Pesche in San Sperate: Das große Pfirsichfest im Süden von Sardinien wird in diesem Jahr zum Öko-Festival

In diesem Sommer werden im Museumsdorf San Sperate Pfirsiche und Nachhaltigkeit erfolgreich verbunden, denn die 52. Kirchweih des gelb-roten Steinobstes wird zum Öko-Festival.
Im Mittelpunkt der Sagra, die in diesem Jahr vom 17. bis 21. Juli nördlich der Inselhauptstadt Cagliari stattfindet, stehen nicht nur die auf der ganzen Insel bekannten Pfirsiche, sondern auch umweltfreundliche Materialien, nachhaltige Verarbeitungs- und Vertriebsketten. Zudem sollen die auf der Kirchweih produzierten CO2-Emissionen durch Waldaufforstung kompensiert werden.

Rund um das Städtchen in der Campidano-Ebene wachsen die besten Exemplare der kugeligen, saftigen Frucht. Am dritten Juli-Wochenende kann man das leckere Steinobst direkt vom Produzenten kaufen, außerdem werden allerlei Pfirsich-Leckereien angeboten. Wie jedes Jahr bietet die Sagra delle Pesche auch ein buntes Rahmenprogramm und verspricht mit Ausstellungen, Dichterwettbewerben, Folklore, Konzerten sowie Aktionen für Kinder ein Wochenende zwischen Kultur, Wandbildern und Kulinarischem.

Die Feierlichkeiten beginnen aber schon vor dem dritten Juli-Wochenende: Denn der 17. Juli ist alljährlich der Ehrentag des Schutzpatrons und Namensgebers des kleinen Museumsdorfes. Bei der feierlichen Prozession, bei dem der Heilige auf einem Ochskarren durch die geschmückte Altstadt und Gassen des Ortes getragen wird, kann man sardische Folkloregruppen, wertvolle traditionelle Gewänder, Festtagskleider und musikalische Darbietungen beobachten. In der Nacht gibt es alljährlich ein stimmungsvolles Feuerwerk zum Ausklang des Tages.



Offizielles Programm auf der Website der Gemeinde
Mehr zum Museumsdorf San Sperate
Mehr zu Kunst aus San Sperate
Weitere Informationen zu San Sperate auf Italienisch
Mehr Veranstaltungen im Süden von Sardinien

Freitag, 5. Juli 2013

Mit Alitalia an diesem Wochenende Sardinien-Flüge buchen: Promo-Code für 15% Rabatt auf Flüge ab Frankfurt und München nach Cagliari (Süd-Sardinien)

Die italienische Fluggesellschaft Alitalia lockt an diesem Wochenende mit Rabatten auf Flugtickets ab Frankfurt und München nach Cagliari. Wer bei der Buchung den Promotionscode WD15DE eingibt, kann 15% sparen. Der Preisnachlass gilt für den Flugpreis (einschließlich Steuern und Gebühren), und auf allen von Alitalia und AirOne bedienten Flügen ab Deutschland in allen Buchungsklassen. Der Rabatt gilt auf alle Flugreisen vom  9. September 2013 bis 15. Dezember 2013 (letzter Rückflug) - ideal also, um im Herbst noch einmal Sonne auf Sardinien zu tanken. Alitalia fliegt von Deutschland aus nicht direkt, sondern mehrmals täglich über das Drehkreuz Rom-Fiumicino nach Cagliari.

Mehr Informationen zur Preisaktion von Alitalia
Alle Sardinien-Flüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Cagliari, Olbia und Alghero





Im September, Oktober und November nach Sardinien?
Frühbucher-Angebote für Herbst 2013

Mittwoch, 3. Juli 2013

Zona Franca Sport Village – Sport, Fun, Zumba und Party an den kommenden beiden Wochenenden in Pula

Der beliebte Ferienort Pula ist zweifellos das Zentrum des sommerlichen Dolce Vita im Südwesten Sardiniens und im Juli 2013 auch Anlaufstelle für Baderatten, Sport- und Actionsfreaks, Nachtschwärmer und Party People. An den kommenden beiden Wochenenden wird am “Spiaggia Flamingo” in Santa Margherita di Pula (Kilometerstein 33,800) ein Sport- und Spass-Village aufgebaut, mit Party und Disko bis spät in die Nacht.


Am Samstag, 6. Juli 2013 geht es ab 22 Uhr mit der Eröffnungsfeier los, am Sonntag kann man seine Fähigkeiten im Beach Tennis und Beach Volley sowie Kitesurf, Kayak und Segeln unter Beweis stellen. Vom Freitag, 12. Juli bis Sonntag den 14. Juli gibt tagsüber es kostenlose Zumba-Stunden. Dass man die neue Trendsport-Art aus Lateinamerika auch im Wasser machen kann, stellen die geschulten Fitnesstrainer in Acquazumba-Stunden unter Beweis, die an jedem Tag zu unterschiedlichen Uhrzeiten stattfinden. Alle Infos gibt es auf der Facebook-Seite von “Week End Zumba Fitness Sardegna”. Highlight des Zumba-Wochenendes ist die kalorienverbrennende Dance-Fitness-Party am Freitag, den 12. Juli, wo man ab 23 Uhr zu lateinamerikanischen Rhythmen am Strand durch die laue sardische Sommernacht tanzen kann.



 Absolutes Highlight ist die lange Diskonacht am 13.07.2013 auf dem Sand: Ab 23 Uhr werden über 6000 Party People erwartet, die die Nacht am Flamingo-Strand südlich von Pula zum Tag machen! Der Eintritt zur Clandestino Beach Party ist natürlich frei.