Montag, 9. Juni 2014

Fußball-WM schauen auf Sardinien: Live-Übertragungen im TV, in Strandbars, Kneipen und Restaurants

Wenn am Donnerstag die Vorrunden-Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 angepfiffen werden, rollt natürlich auch auf Sardinien der Ball. Zumindest im Fernsehen. Viele Kneipen, Strandbars und Restaurants auf der Insel stellen ihre TV-Geräte auf König Fußball: Aber offizielle Public Viewing-Locations gibt es auf der Insel nicht, Großbildleinwände und Fanmeilen sind nicht vorgesehen. Nur wenn die Italiener in die Finalrunde kommen, darf man damit rechnen, dass die großen sardischen Städte wie Cagliari, Sassari, Alghero und Olbia spontan Großbildleinwände für WM-Parties aufstellen.

Besser kann man nicht WM gucken. Die Strandkneipen Sardiniens, wie hier das Sa Tracca in Barí Sardo, stellen sich auf die Fußball-WM ein


Wer die Weltmeistermeisterschaft auf Sardinien im deutschen Fernsehen mitverfolgen will, hat in diesem Jahr keine guten Karten: Die beiden TV-Sender ARD und ZDF übertragen die Spiele der Fußballweltmeisterschaft in diesem Jahr nicht über das in Italien gebräuchliche Satellitensystem Eutelsat Hotbird, das vor allem von vielen Hotels auf Sardinien und dem italienischen Pay-TV Sky Italia genutzt wird. Auf Decodern von Sky Italia wird das deutsche Fernsehen auf der ARD auf Kanal 545, das ZDF auf 546 übertragen - zumindest die Vorberichterstattung sollte man also mitbekommen. Neben den Übertragungen im Free-TV stellen ARD und ZDF auch einen Live-Stream des jeweiligen Spiels im Internet bereit. Wer also keinen Fernseher mit ASTRA-Satellitenempfang besitzt, kann die Partien via Stream auch kostenlos auf der ARD- bzw. ZDF-Website verfolgen. Das italiensiche öffentlich-rechtliche Fernsehen RAI überträgt die für die italienischen Zuschauer 25 wichtigsten WM-Begegnungen auf dem Kanal Rai1 in HD-Qualität, alle anderen Spiele werden in diesem Jahr vom Pay-TV-Anbieter Sky Italia auf den Sportkanälen ab Kanal 200 übertragen.

Die besten Plätze und Strandbars zum Fußball gucken: Jetzt diskutieren und posten auf der Facebook-Seite von sardinien.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!