Montag, 3. November 2014

Cala Sabina – Bahnhof mit Traumstrand in Nordost-Sardinien



Die Cala Sabina ist nicht nur wegen seines türkisblauen Wassers, des schneeweißen Sands und der wunderbaren, schattigen Ginsterbäume, die den Strand einrahmen, spektakulär. Die Bucht, traumhaft gelegen zwischen Golfo della Marinella und Golfo Aranci, ist ist der einzige Strand der Insel, der einen Direktanschluss an die italienischen Eisenbahnen und damit an das sardische Fernbahnnetz hat.

Am Bedarfsbahnhof „Cala Sabina“ der Ferrovie dello Stato halten die Regionalzüge von Olbia nach GolfoAranci, allerdings nur 5 mal täglich je Richtung. Bis vor wenigen Jahren war die 300 Meter lange Bucht sogar ausschließlich per Zug zu erreichen, inzwischen führt eine holprige, ausgewaschene Staubpiste an den Strand heran und im Sommer sorgt eine kleine Bar mit Restaurant und Sonnenschirmverleih für ein wenig Leben.





Anfahrt: Im großen Kreisverkehr vor Golfo Aranci auf einen staubigen Feldweg abbiegen, „Cala Sabina“ ist hier ausgeschildert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!