Freitag, 24. April 2015

Sagra di Sant'Efisio: Cagliari bereitet sich auf das größte Fest der Inselhauptstadt vor

Seit 359 Jahren feiern die Hauptstadtbewohner im Gedenken an den Heiligen Ephisius von Elias die Sagra di Sant’Efisio – ein glanzvolles Volksfest mit gigantischem Trachtenumzug.

Zur Feier am 1. Mai kommen zahlreiche Trachtengruppen, bunt geschmückte Ochsenkarren, prächtig ausstaffierte Reiter sowie gewandte Launeddas-Spieler nach Cagliari und ziehen durch die Alleen und Hauptstraßen der Stadt.

Das Fest erinnert an das Gelübde, dass die Inselhauptstadt dem Heiligen um 1650 ausgesprochen hatte, als er die Inselbewohner vor der Pest rettete.

Am 2. und 3. Mai zieht der Umzug von Sarroch über Villa San Pietro und Pula weiter nach Nora, wo Ephisius, der religiösen Überlieferung nach, im Jahr 303 n. Chr. von einem römischen Soldaten enthauptet wurde.

Am Morgen des 4. Mai tritt die Prozession die Rückreise nach Cagliari an. Um das feierliche Gelübde für erlöst zu erklären, muss der Heilige innerhalb Mitternacht die Kirche von Sant’Efisio in der Inselhauptstadt erreichen.

Den besten Blick auf die Karren, Folkloregruppen, Reiter, Orchester und die prachtvoll geschmückte Statue des Schutzpatrons hat man am 1. Mai von einer der zahlreichen Tribünen, die alljährlich entlang des Straßen in Cagliari aufgestellt werden.

Der Vorverkauf der Tribünen-Tickets für die 359. Sagra di  Sant’Efisio hat bereits begonnen. Die Karten können bei Boxoffice, in der Viale Regina Margherita in Cagliari bestellt und abgeholt werden.

Weitere Informationen zur Sagra di Sant'Efisio in Cagliari

Festgottesdienst und Prozession in Pula

Festgottesdienst und Prozession in Nora

Der Ort des Martyriums des Heiligen  Ephisius von Elias

Preise für Tribünenplätze in Cagliari

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!