Freitag, 28. August 2015

Die Fotografin Marianne Sin-Pfältzer ist tot. Sie erlag Verletzungen nach einem Unfall

Sie hat den Kampf verloren: Wie heute Morgen bekannt wurde, ist die deutsche Fotografin Marianne Sin-Pfältzer, die vorvergangene Woche von einem Auto angefahren wurde, gestern Mittag 89-jährig im Krankenhaus in Nuoro gestorben.

Die gebürtige Hanauerin zählte zu den großen Meistern der Nachkriegszeit: Ob internationale Prominenz, berühmte Schauspieler, einfache Arbeiter oder Frauen und Kinder - in ihren Porträts hielt sie besondere und einschneidende Momente des 20. Jahrhunderts fest.

1950 reiste sie zum ersten Mal nach Sardinien, um als Erzieherin bei einer Familie auf La Maddalena zu arbeiten. Nach Ablauf ihrer Aufenthaltsgenehmigung kehrte sie nach Deutschland zurück. Sie begann ein Studium an der Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie, das sie nach knapp einem Jahr aus finanziellen Gründen abbrechen musste. Um ihre Fotokenntnisse zu vertiefen fuhr sie nach Frankreich, wagte schließlich den Sprung in die Selbstständigkeit und kehrte 1955 zurück auf ihre Insel. In den darauffolgenden Jahren zeichnete sie ein sehr persönliches Bild von Land und Leuten und den Veränderungen im Nachkriegssardinien - alles in streng gegliederten Kompositionen, die eine starke Innerlichkeit und Tiefe erreichen. Doch sie schuf nicht nur unvergessliche Aufnahmen, sondern baute dazu eine der größten Sammlung mit sozialdokumentarischen Sardinien-Motiven aus dem 20. Jahrhundert auf.

Viele Bilder von Marianne Sin-Pfälzer, die auf Sardinien ihre Wahlheimat gefunden hatte, erschienen im Ilisso Verlag. Eine Auswahl von über 327 Fotografien zeigt der Titel „Sardinien. Menschliche Landschaften“.

Freitag, 21. August 2015

Sand: Ein verbotenes Souvenir

Ein schöner Urlaub neigt sich dem Ende zu und für daheim möchte man ein Andenken an die Insel mitnehmen - vielleicht ein wenig Sand von dem tollen weißen Strand, and dem man so viele schöne Stunden verbracht hat. Viele Urlauber wissen nicht, dass die Ausfuhr dieses Souvenirs verboten ist und, dass es bei der Ausreise Ärger geben kann.

Vor allem im Sommer entdecken die Mitarbeiter der Sicherheitskontrolle an den sardischen Flughäfen täglich Flaschen und Tüten voller Sand und unter Schutz stehender Muscheln im Handgepäck der Reisenden. Ausgesprochen drastisch geht es am Airport Elmas nahe der Inselhauptstadt zu. Dort werden jedes Jahr zwei bis drei Tonnen Sand beschlagnahmt. "Dieses Jahr wurde Sand aus Is Aruttas, Chia, der Costa Rei, Villasimius, der Cala Mariolu und der Cala Goloritzè sichergestellt", so ein Angestellter der Sicherheitskontrolle des Aeroporto Mario Mameli. Neben dem Schaden für die Natur beeinträchtigt das unerlaubte Mitnehmen von Sand nach Meinung von Experten das maritimen Ökosystem mit der Zeit spürbar.

So schön und einzigartig der puderzuckerweiche, feine Sand und die klitzekleinen, quarzhaltigen, weißen Reiskörner also auch erscheinen mögen, es ist besser wenn sie auf der Insel bleiben, denn die feinkörnige Vielfalt, die Sardiniens Strände ausmacht, schwindet vielerorts schon. Küstenschutz ist daher ein existenzielles Thema und Sanklau verboten. In den schlimmsten Fällen drohen Bußgelder und eine Anzeige der italienischen Behörden.

Aufrüttelnde Facebook-Seite zum Sandklau auf Sardinien


Freitag, 7. August 2015

Herbstferien auf Sardinien: Alitalia bietet Rabatte auf Flüge im September und Oktober 2015

Alitalia lässt Sardinien-und Italienfans an diesem Wochenende den Herbst um die Nase wehen: Mit 15% Rabatt auf Online-Buchungen bis zum 10. August 2015 kann man günstige Sardinien-Flüge für September. Oktober und November abstauben. Die italienische Fluggesellschaft bietet Flugtickets ab Frankfurt, München und Zürich nach Cagliari und Alghero.


Alitalia fliegt von Deutschland und der Schweiz aus nicht direkt, sondern mehrmals täglich über das Drehkreuz Rom-Fiumicino und den Flughafen Mailand-Linate. Wer bei der Buchung den Promotionscode GERDE eingibt und auf 'neu berechnen' drückt, kann also kräftig sparen. Der E-Coupon kann mehrfach innerhalb der Gültigkeitsdauer verwendet werden. Der Rabatt gilt auf allen Flugreisen vom 20. September 2015 bis 30. November 2015 - ideal also, um im September und Oktober noch einmal kräftig sardische Sonne auf der Urlaubsinsel zu tanken, bevor die kalte Jahreszeit einbricht.
Alle Flugverbindungen nach Sardinien im Überblick
Mehr Infos zum Alitalia-Rabatt für die Herbstferien 2015